Donnerstag, 31. Juli 2014

Time to say goodbye


Hey ihr Lieben,

wie der Titel schon verrät, ist es bei mir gerade an der Zeit "Tschüss" zu sagen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich überhaupt kein Freund von Abschieden bin und so ganz neuen Dingen erstmal kritisch gegenüber stehe.

Dieses Jahr ist bei mir aber DAS Jahr der Veränderungen und Neuanfänge und daher auch ganz schön spannend - und gleichzeitig kostet es einige Nerven und verlangt mir ganz schön was ab.
Im Juni habe ich meinen Bachelor gemacht und seitdem bin ich auf Jobsuche. Nun ist auch noch die Zeit für einen Umzug gekommen und deshalb heißt es an diesem Wochenende bye bye alte Wohnung.



Vor rund 4,5 Jahren bin ich in meine jetzige Wohnung gezogen. 20 Jahre lang habe ich vorher in einer kleinen Stadt vor Aachen gewohnt, so mitten auf dem platten Land. Natürlich möchte man immer etwas Anderes und nachdem ich nach dem Abi für 2 Monate in Los Angeles gewesen war, wollte ich dann auch hier gerne ich der Stadt wohnen. In Aachen fanden wir dann ein Haus, in dem gerade alle Wohnungen renoviert wurden und so ging es dann mitten in die Stadt nach Aachen zusammen mit meinem Bruder und meiner Mama. Zwar waren es zwei Wohnungen, aber trotzdem war immer einer da zum quatschen und zuhören und man konnte auch immer nochmal Hilfe in Anspruch nehmen.



Die 4,5 Jahre in der ersten eigenen Wohnung waren dann auch toll, aber ich habe in dieser Zeit auch festgestellt, dass Stadtleben ganz schön anders ist als das Leben in der Vorstadt auf dem Land. Schon im ersten Monat wurden zunächst alle neuen Koffer geklaut und anschließend auch noch meine ganze Wäsche inkl. Lieblingsjeans aus dem Waschkeller. Außerdem ist es in der Stadt auch meistens ganz schön laut und da sitzt man schonmal öfter um 7 Uhr morgens hellwach im Bett, weil draußen wieder mal die Bagger oder die Müllabführ fahren - oder auch nur jemand wieder einem anderen die Vorfahrt genommen hat und es ein wildes Hupkonzert gibt. Und eine nicht isolierte Dachgeschosswohnung ist im Sommer ganz schön heiß und im Winter eiskalt, auch das durfte ich feststellen. Trotzdem ist es natürlich Luxus immer nochmal schnell losflitzen zu können, wenn man etwas vergessen hat oder abends zu Fuß zum Kino gehen zu können.



Jetzt bin ich  - wie ja bereits erwähnt - mit dem Studium fertig, mein Bruder ist mit seiner Ausbildung fertig und so kam endlich die Zeit mit dem Herzensmann zusammenzuziehen. Wir haben eine tolle und große Wohnung gefunden, nicht in Aachen sondern wieder in der alten Vorstadt (aber nicht mehr auf dem Land, sondern dort in der Innenstadt ;-)). Und nun ist alles gepackt, die Kartons haben wir bereits in die neue Wohnung gebracht (ich sage nur 30 mal 4 Etagen rauf und runter - ohne Aufzug) und natürlich kommen einem dann manchmal kleine Zweifel an der eigenen Courage doch wieder mitten aus der größeren Stadt wegzuziehen, obwohl man sich riesig auf die erste gemeinsame Wohnung und endlich mehr Platz und den Herzensmann freut.
Auf einmal erscheint dann auch der ganze Lärm und Schmutz und alle Nachteile des Lebens in der großen Innenstadt doch gar nicht mehr so schlimm. Kennt ihr das?



Am Wochenende steht nun die Wohnungsübergabe an und in den kommenden Tagen haben wir noch Einiges in der neuen Wohnung zu tun. Aber dann wird unser neues, gemeinsames Zuhause fertig sein und insgeheim bin ich mir auch ganz, ganz sicher, dass es toll und wunderschön wird, auch wenn es gerade noch nicht ganz leicht fällt Abschied von der großen Stadt, der Familie und der ersten eigenen Wohnung zu nehmen.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein entspanntes Wochenende, hoffentlich ohne Abschiede.

Bis bald!

Mittwoch, 30. Juli 2014

Beautyfavoriten Juli


Hallo ihr Lieben,

derzeit stecke ich noch mitten im Umzugschaos. Die letzten Tage habe ich fleißig mit Küche auswaschen und Wände streichen verbracht und nun stehen noch die Türrahmen an. Aber man sieht so langsam wie schön alles wird und das ist echt toll und ich freue mich nu schon endlich bald die ersten Kartons auszupacken :-)

Heute habe ich aber erstmal meine Beautyfavoriten aus dem Monat Juli für euch und ich habe im letzten Monat ein paar Lieblingsprodukte gefunden, die ich auf keinen Fall mehr in meinem Badezimmer missen möchte.


Und das waren also meine Lieblingsbeautyprodukte im Juli:
  1. Balea Rasiergel "Verspielte Romanze". Zuerst habe ich natürlich die Verpackung gesehen und die hat direkt "nimm' mich mit" geschrien. Dazu duftet das Rasiergel aus der limitierten Baleaserie aber auch noch wunderbar nach Kirsche und Holunderblüte, weshalb ich mir direkt eine Dose auf Vorrat nachgekauft habe (150ml für 1,25€ bei dm).
  2. Volumising Lotion von La Biosthetique. Ich habe lange nach einem Stylingprodukt gesucht, dass  Volumen verleiht ohne die Haare zu verkleben, total auszutrocknen oder zu beschweren und ich kann euch sagen: Ich habe es gefunden! Ich habe wirklich viele, viele Volumenprodukte ausprobiert und egal ob Spray, Creme oder Schaum, irgendwie hat nichts so richtig funktioniert. Mit diesem Spray hatte ich nun aber endlich Glück. Es wird einfach vor dem Föhnen in das feuchte Haar gesprüht und verleiht ein tolles Volumen, das bei mir auch ohne Probleme zwei Tage hält, ohne dass die Haare verkleben, am Ansatz platt werden oder fettig aussehen. Außerdem verleiht es einen sanften Glanz und enthält einen UV-Filter (100ml für 19,60€ über La Biosthetique).
  3. Bodyconditioner "African Paradise" von Lush. Relativ jung ist ja noch der Trend der Bodylotions, die man bereits in der Dusche aufträgt und anschließend nur noch einmal kurz abspülen muss. Anschließend wird dann eine fertig eingecremte und weiche Haut versprochen. Eine dieser In-Dusche-Cremes habe ich dann auch einmal ausprobiert und war davon leider wenig angetan, weil ich danach trotzdem trockene Haut hatte und vor allem nach 5 mal Duschen die Packung bereits leer war - ein ziemlich teurer Spaß also. Feste Bodybutter gibt es ja schon länger von Lush, aber ganz neu ist der African Paradise Bodyconditioner, den ich als Lush-Fan auch direkt ausprobiert habe - und den ich nie mehr aus meinem Badezimmer gehen lasse :-) Man braucht wirklich nur eine Haselnussgroße Menge, verreibt diese am besten in den Händen und cremt damit einmal kurz die noch nasse Haut ein, Abspülen, Fertig. Aber das tolle hieran: Die Haut ist dank Mandel- und Moringaöl und Mangosaft wirklich perfekt gepflegt und das den ganzen Tag lang. Dazu duftet der Bodyconditioner fantastisch nach Frangipani und der Duft bleibt auch lange auf der Haut (230ml für 29,95€ bei Lush).
  4. "La Fleur" Parfüm von Juicy Couture. Ich nenne es ehrlich gesagt nur meinen "L.A.-Duft", weil es mich bei jedem Riechen daran total an Los Angeles erinnert. Zum ersten Mal habe ich "La Fleur" tatsächlich in L.A. gerochen und seitdem hat mich dieser süße und einzigartige Duft nich mehr losgelassen. Jetzt habe ich ihn mir endlich gekauft und bin mega happy mit meiner Flasche L.A.-Duft , die mich täglich an meine Lieblingsstadt erinnert (40ml für 49,99€ bei Douglas oder wenn ihr auch 10 Tage Versandzeit in Kauf nehmt 150ml für 37,00€ inkl. Porto bei Fragrance X).


  5. Kiehl's Ultra Facial Toner. Nachdem ich den Ultra Facial Toner zum ersten Mal benutzt hatte, fühlte sich meine Haut direkt total schön durchfeuchtet und weich an. Gerade nach Sonnentagen, an denen die Haut vielleicht auch einmal etwas zu viel Sonne abbekommen hat, erfrischt und pflegt dieser Toner richtig toll (200ml für 17,00€).
  6. "Granny takes a dip" Badekugel von Lush. Was gibt es schöneres als nach einem anstrengenden Tag in einer entspannenden Badewanne zu versinken?! Die passende Laune dazu verbreitet die bunte und nach Ingwer und Zitrone duftende Badekugel von Lush, die wirklich alle Farben des Regenbogens in sich hat (1 Badekugel für 5,45 € bei Lush).
  7. "Cover & Light" von La Biosthetique. Auf der Suche nach einem neuen Concealer habe ich den Cover & Light entdeckt. Insgesamt gibt es drei Farben, wobei ich mich für einen eher beigen Ton entschieden habe. Der Concealer ist auch für die Augenpartie perfekt geeignet und hat eine tolle Deckkraft. Außerdem gefällt mir sehr gut daran, dass man ihn dank seiner praktischen Stiftform überall hin mitnehmen kann und nichts ausläuft (2,5ml für 26,20€ bei La Biosthetique)

Das waren meine Beautylieblinge aus dem Juli. Welche waren eure Beautylieblinge?

Bis bald!

Dienstag, 29. Juli 2014

Vegan Berry Lemonade Cake - yummy!


Hallo ihr Lieben,

im Moment weiß ich gar nicht wo die Zeit bleibt. Ich finde sie rast ganz schön und schwups ist auch der Juli schon wieder fast vorbei.
Ich hätte ganz gerne mal den "Stopp-Knopf", aber vielleicht wird es auch schon besser, wenn der Umzug geschafft ist und endlich wieder ein bisschen Ruhe einkehrt.

Bis dahin entspanne ich mich beim Backen ;-) Für Manche ist es ja wahrer Stress, aber ich kann dabei wunderbar abschalten und stundenlang Kuchenteig vor mich hinrühren und mich am Ende freuen, wenn das Ergebnis auch noch hübsch und vor allem lecker geworden ist.
Pünktlich zum Ende des Monats hatte die liebe Claretti von Tastesherriff auch wieder zu ihrer Aktion "ich back's mir" aufgerufen. Passend zum Sommer (wenn auch nicht zu diesem grauen Wetter der letzten Tage draußen) war das Motto für Juli "Sommerrezepte".

Ich wollte gerne mal wieder etwas Neues ausprobieren. Eins stand aber direkt fest: Limo und Beeren sollen ins Törtchen mit rein, denn nichts passt so toll zum Sommer wie diese beiden Dinge.
Und nach einer Weile in der Küche und Geschmacksprobe darf ich euch heute mein Sommerrezept präsentieren: Ein veganer Beeren-Limo-Kuchen.


Und das braucht ihr für 1 kleine Springform (12cm):
  • 30g Kokosraspeln
  • 40g gemahlene Mandeln
  • 100g Mehl
  • 120ml Zitronenlimo (bitte keine Sprite, sondern richtige Zitronenlimo ;-))
  • 2 TL Backpulver
  • 80g Rohrohrzucker
  • 100g Beeren (ich habe frische Blaubeeren, Himbeeren und Brombeeren genommen)
  • 40g weiche Margarine
  • 4 EL Puderzucker + 1TL Zitronenlimo für den Guss
  • Beeren zur Dekoration
Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Margarine und Limo dazugeben und alles mit einem Handrührgerät zu einem Teig verrühren. Den Teig in eine Backform füllen und die Beeren darauf verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad (Umluft) etwa 45 Minuten backen.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, Puderzucker und Limo zu einem glatten Guss verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss mit Beeren dekorieren.


So, ich werde nun weiter die letzten Umzugskartons packen, denn morgen ist der große Tag und es geht los. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Bis bald!

Montag, 28. Juli 2014

Lovelylisciousbox No.5 - Box of Sunshine


Letzte Woche kam meine Lovelylisciousbox von der lieben Jana vom Blog Miss Bonn(e) Bonn(e) bei mir an.
Passend zum Sommer war das Motto dieses Mal "Box of Sunshine" und ich war ganz schön gespannt, was sich wohl so in meinem Päckchen versteckt, als der Paketmann kam und mir mein Päckchen gab, das ganz schön groß war.

Nach dem Aufmachen strahlten mich dann ganz viele, liebevoll verpackte, rosa und pinke Päckchen an und es gab auch gleich eine "Anleitung" zu der süßen Box.

Natürlich konnte ich nicht lange mit dem Auspacken warten... und legte direkt los.
Am Ende hatte ich alles, was zu einem tollen Sommertag gehört: bunte Strohhalme, eine tolles Windlicht mit passenden gelben Teelichtern, die neue Deli, einen schicken Nagellack für sommertaugliche Fuß- und Zehnägel und ein paar leckere Cracker zum snacken.
Ich habe mich total über diese schöne Box of Sunshine gefreut. Ganz lieben Dank noch einmal liebe Jana!


Meine Box durfte ich dieses Mal an Julia und Nicole vom Blog ein bisschen JuNi schicken.
Für die beiden gab es alles in Gelb: Zitronen Bonbons, eine Pink Grapefruit Limo, ein bisschen Sommer Beauty, eine Kerze für lauschige Sommerabende und Brausepulver für ein paar coole Sommerdrinks.



Ich bin schon total gespannt zu sehen, was so in den anderen Lovelylisciousboxen zum Thema "Box of Sunshine" drin war.
Die nächste Runde wird es übrigens voraussichtlich im Oktober geben. Wie immer erfahrt ihr alles hier auf dem Blog.

Bis bald!

Donnerstag, 24. Juli 2014

M2 Eyelashes Wimpernserum


Hallo ihr Lieben, 

lange, volle und dichte Wimpern und das am besten noch ohne eine dicke Schicht Mascara zu brauchen , das wünschen wir Mädels uns wohl alle. Von Natur aus habe ich schon sehr dunkle Wimpern und kann mich daher immerhin nicht beschweren, dass man meine Wimpern ohne Mascara gar nicht sehen würde. Aber etwas länger und dichter wollte ich meine Wimpern schon gerne haben.

Ein Händchen für Fake Lashes habe ich dabei allerdings leider überhaupt nicht. Bei vielen Versuchen landete entweder so viel Kleber in meinen Wimpern, dass diese gleich mit an den künstlichen Teilen hingen, oder nach einigen Stunden löste sich das Ganz an einer Seite ab, so dass ich am Ende aussah als würden mir alle Wimpern ausfallen. Also wie gesagt, sonderlich erfolgreich war ich damit noch nie und deshalb habe ich diese Methode auch irgendwann aufgegeben.

Dann habe ich vor einiger Zeit von sogenannten "Wimpernseren" gelesen. Klang total simpel in der Anwendung und ich genau deshalb wollte ich es dann auch ausprobieren.
In mein Badezimmer durfte das M2  Lashes Eyelash Acivating Serum einziehen. Es soll das Wachstum der Wimpern fördern und enthält einen innovativen Wirkstoff, der die Wimpern kräftigt, ihnen Volumen verleiht und sie wachsen lässt.


Die Anwendung ist dabei ganz einfach. Einmal täglich wird das Serum am oberen Wimpernkranz aufgetragen (ähnlich wie Eyeliner). Danach sollte es kurz einwirken und anschließend kann man ganz normal seine Pflegeprodukte verwenden. Am Besten macht man das Ganze abends, denn dann kann es in Ruhe einwirken.


Die Ergebnisse sollen nach 6-16 Wochen sichtbar sein - etwas Geduld braucht man also schon, aber dafür hält der Effekt dann auch länger als ein Tag mit Fake Lashes.

Mittlerweile sind fast 8 Wochen rum und ich habe fleißig jeden Abend gepinselt und das Serum verwendet. Die Anwendung war wirklich total einfach und in meinem Serum ist auch noch genügend drin  für viele weitere Wochen, da man nur sehr sehr wenig von dem durchsichtigen Gel braucht.
Da ich sehr empfindliche Augen habe, hat es beim Auftragen abends manchmal ganz, ganz leicht gebrannt, was aber nach wenigen Minuten immer wieder verschwand und ich somit auch nicht weiter schlimm fand.
Schon nach etwa 3 Wochen konnte ich bereits sehen, dass meine Wimpern länger wurden. Dichter wurden sie bei mir leider nicht, was vielleicht auch daran liegen mag, dass ich von Natur aus bereits ziemlich dichte Wimpern habe. Länger sind sie aber auf jeden Fall geworden und das gefällt mir sehr gut.
Ich werde das Serum auch weiterhin verwenden und bin gespannt, ob sich nach weiteren 8 Wochen noch mehr tut.

Auf jeden Fall finde ich,  dass das Serum von M2 Lashes wirklich eine tolle Alternative zu Wimpernverlängerung & Co ist, weil es etwas ist, das dauerhaft wirkt und nicht nur für ein paar Stunden oder Wochen.


Habt ihr schon einmal ein Wimpernserum ausprobiert oder habt ihr mehr Talent im Kleben von Fake Lashes und benutzt diese lieber?

Bis bald!

Dienstag, 22. Juli 2014

Homemade Happiness: Berry Banana Colada


Der Sommer ist nach einem Tag Pause zurück und ich habe mich schon für die nächsten heißen Tage gewappnet. Dank Alpro Soja bin ich bestens mit dem tollen neuen Kokosnuss-Drink versorgt und habe  diesen auch gleich genommen und damit einen leckeren und für die heißen Tage den perfekten Berry Banana Colada gemixt.


Schon pur fand ich die neue Sorte super lecker und wirklich toll für den Sommer. Der Kokosgeschmack ist schön dezent und der Drink aus Kokos und Reis enthält außerdem gerade mal schlappe 40kcal pro Glas (250 ml) - also auch noch praktisch, um die Bikinifigur in Schuss zu halten ;-)

Meine Variante ist ohne Alkohol, damit ich davon auch gleich etwas mehr schlürfen kann, aber natürlich könnt ihr auch etwas Rum dazugeben und das Ganze abends auf der Party als Cocktail mit Schwipps servieren.
Dazu noch ein paar frische Beeren zum Snacken und der Tag auf der Sonnenliege kann kommen.

Und so einfach geht's:

1 kleine Banane, 3cl Kokossirup und 400ml Alpro Soja Kokosnuss Drink in den Mixer geben und alles gut durchmixen. Anschließend  2cl Erdbeersirup, etwa 10 Erdbeeren und 6 Brombeeren mit einigen Eiswürfeln in den Mixer geben.
Zuerst den Erdbeermix in ein Glas geben und mit dem Bananen-Kokos-Mix auffüllen. Zum Schluss noch ein paar Eiswürfel hinzugeben und das Ganze genießen.


Was ist euer Lieblings-Sommercocktail?

Bis bald!

Montag, 21. Juli 2014

Glossybox Summer Holiday Editon & Memebox Oriental Medicine


Letzte Woche kam meine neue Memebox an, dieses mal zum Motto "Oriental Medicine" und gleich heute morgen klingelte der Paketmann mit meiner Glossybox für Juli, die unter dem Motto "Summer Holiday Edition" stand.

Unter Oriental Medicine konnte ich mir erstmal gar nichts vorstellen und war deshalb auch umso mehr gespannt, was wohl in der Box stecken würde.


Beim Aufmachen viel mir dann eins direkt ins Auge: Alle Produkte waren dieses Mal so "richtig korenaisch". Da war nix mit englischer Beschreibung auf der Packung - aber zum Glück gab es ja die Produktbeschreibungen von Memebox.
Wie schon meine vorigen Boxen waren wieder einige Originalgrößen enthalten und es war ein guter Mix verschiedener Beautyprodukte. Alle Produkte sollen dabei helfen der Haut einen tollen Glow zu verleihen, die Haut schön weich zu halten und ihr ein gesundes und junges Aussehen zu geben.
Und diese Produkte waren drin in der Memebox "Oriental Medicine":

  • D'RAN Wonder Serum, 30ml, Fullsize
  • 2 x Purederm Korean Herb Mask, je 19ml, Fullsize
  • Donginbi Donginbidam Red Ginseng Aqua Oil & Red Ginseng Aqua Pack Essence, je 5ml, Testgröße
  • Hanhui CC Cream, 50ml, Fullsize
  • Shib Jang Ceng, Chun Ji Heang Hand Cream, 80ml, Fullsize
Insgesamt hat mir diese Box leider nicht so gut gefallen, weil mir die Produkte dann doch etwas zu exotisch waren. Trotzdem gibt es bei dem Wert wirklich nichts zu meckern und deshalb freue ich mich auch schon auf die nächste Memebox.

Die Glossybox sollte diesen Monat alles für einen sonnengeküssten Teint enthalten und das Motto "Summer Holiday Edition" klang sehr vielversprechend.


Passend dazu gab es in der Box einen Bronzer von Model& Co, einen frischen Nagellack von Essie, einen Duschschaum "Wachgeküsst" mit Orangenblüten-Duft, eine leichte Reinigungsmilch von Sans Soucis in praktischer Reisegröße und einen Pinsel von Teeez Trend Cosmetics.
Und außerdem gab es noch zwei kleine Tuben Zahncreme zum Ausprobieren und auch das die Produktbeschreibungen sind wieder ein kleines Glossymag geworden, das hat mir besonders gefallen.
So ganz haben mich nicht alle Produkte überzeugt, aber der Essie Lack hat es auf jeden Fall gutgemacht.


Habt ihr im Juli auch eine Beautybox bestellt? Und wenn ja, wie hat sie euch gefallen?

Bis bald!


Freitag, 18. Juli 2014

Blaubeer Haferflocken Muffins und Blaubeer Minze Shake


Hallo ihr Lieben,

bei uns ist es richtig heiß und so richtig Hunger kommt da gar nicht auf. Höchstens ein kleiner Appetit auf etwas Leichtes und stattdessen viel Durst auf kalte und erfrischende Drinks.
Fruchtig darf es dabei natürlich immer sein und was passt besser zum Sommer als Beeren? - Nichts. Und deshalb wird es heute auch ganz blaubeerig mit ein paar leckeren und leichten Blaubeer Haferflocken Muffins und dazu passendem und garantiert erfrischendem Blaubeer Minze Shake.


Der Teig für die Muffins ist ruck zuck fertig und während die kleinen Leckereien im Ofen backen, könnt ihr schon wieder draußen die Sonne genießen - perfektes Timing :-)


Für 6 Muffins braucht ihr (Rezept aus dem Buch "Grüße aus meiner Küche"):
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50ml Rapsöl
  • 50ml Milch
  • 100g Haferflocken
  • 30g Mehl
  • 30g Speisetärke
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Blaubeeren
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eier, Zucker, Vanillezucker und Slaz mit dem Handrührgerät schön schaumig schlagen. Unter Rühren Öl und Milch hinzugeben.
Etwa 2 EL Haferflocken beiseite stellen. Die übrigen Haferflocken, Mehl, Speisetärke und Backpulver vermischen und nach und nach zur flüssigen Masse geben und alles vermengen.
Zum Schluss vorsichtig die Blaubeeren unterheben.
Den Teig in Muffinförmchen verteilen und mit den übrigen Haferflocken bestreuen. 
Etwa 20 Minuten backen, bis die Muffins goldgelb sind.

Für 2 Blaubeer Minze Shakes braucht ihr:
  • 50g Blaubeeren
  • 400ml Milch
  • 2 Kugeln Minzeis
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
Alle Zutaten in einen Mixer geben und ordentlich mixen, bis alles gut vermischt ist. Die Shakes in Gläser füllen und genießen.

Lasst es euch gutgehen mit diesen leckeren Dingen und genießt die Sonne!

Donnerstag, 17. Juli 2014

OOTD - Welcome back, summer!


Endlich ist der Sommer zurück und es ist wieder warm geworden. Bei uns scheint die Sonne schon seit zwei Tagen wieder wunderbar und ich habe mich riesig gefreut, dass dich endlich wieder meine Sommersachen anziehen kann.

Deshalb gibt es heute auch ein sommerliches OOTD mit meinem Lieblingsrock dieses Sommers, den ich dann gestern auch zum ersten Mal anziehen konnte.

Rock: Mango // T-Shirt: H&M // Tasche: Louis Vuitton // Kette: Iam // Ohrringe: Accessoirze // Ring: L'Atelier (Düsseldorf)

So, und nun gehe ich mich weiter sonnen  - das muss man ja schließlich ausnutzen ;-)


P.S. Habt ihr schon beim Blog Sale vorbeigeschaut? Falls nicht, dann scrollt einfach mal runter :-) Ihr bestimmt hierbei die Preise - ganz egal ob ihr 1,00€ oder 10,00 € für etwas bezahlen wollt - wer zuerst schreibt, bekommt die Sachen.

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.