Donnerstag, 31. Dezember 2015

Über das Glück vom Neuanfang - Happy New 2016


Heute Nacht ist es wieder soweit - um zwölf Uhr knallen die Korken, wir liegen uns mit den Liebsten in den Armen und schicken mit den leuchtenden Raketen unsere Wünsche für das neue Jahr in den Himmel hoch. Egal ob es schon lang gehegte Träume, ganz praktische Wünsche wie Gesundheit oder einfach die Hoffnung auf ein neues, frisches Jahr ist, in dieser Nacht kommt alles zusammen.
Silvester bringt immer eine ganz besondere Magie mit sich. Dabei ist es doch eigentlich eine Nacht wie jede andere, nach einem Tag mit 24 Stunden und mit einem Morgen danach - eigentlich. Denn doch ist es immer wieder, Jahr für Jahr, etwas ganz Besonderes ein neues Jahr zu beginnen, die erste, frische Seite im Kalender zu beschreiben und mit neuer Hoffnung durchzustarten. So jedenfalls geht es mir und in diesem Jahr vermutlich mehr als je ein Jahr zuvor.

Happy New Year, ein glückliches neues Jahr, das birgt auch irgendwie die Hoffnung, dass schlecht gelaufene Dinge aus dem Vorjahr im alten Jahr verbleiben und wir die Chance auf einen kleinen Neuanfang bekommen. Einfach noch einmal bei Null anfangen, eine weiße leere Seite beginnen.
Letztes Jahr war ich zu Silvester voller Vorfreude und ganz euphorisch auf 2015. Endlich lag das Studium hinter mir, ich wohnte seit einigen Monaten mit dem Lieblingsmann zusammen und ich freute mich sehr auf die neue spannende Zeit. Es gab viele Pläne, für den Blog, für den Job und für das Leben. Aber leider musste ich feststellen, dass das Leben eben manchmal andere Pläne hat und so gab es in diesem Jahr zwar auch viele wundervolle Glücksmomente und schöne Überraschungen, aber es wurden auch bittere Tränen geweint. Eine Erfahrung, auf die ich nur allzu gerne verzichtet hätte.

Vor allem wie genau es hier jobmäßig weitergeht ist gerade ziemlich ungewiss und spannend und so habe ich mich wohl noch nie so sehr auf Silvester und einen Neuanfang gefreut wie in diesem Jahr.
Theoretisch mag jeder Tag ein Neuanfang sein, aber eine neue Jahreszahl, einmal mehr die einzelnen neuen Monate, das bringt mir dieses Mal die Hoffnung auf etwas Gutes. Einfach das Vergangene hinter sich lassen, das was man sowieso nicht mehr ändern kann, und hoffnungsvoll in die Zukunft starten.
Wenn also heute um Mitternacht der leuchtende Himmel das neue Jahr begrüßt, dann gibt es bei mir keine Vorsätze für 2016, sondern ganz einfach den Wunsch "Happy New Year!".


Ich wünsche auch euch von Herzen ein wundervolles, glückliches neues Jahr 2016 und das Glück vom Neuanfang. Ich freue mich, wenn ihr 2016 wieder hier vorbeilest und ich neue Rezepte, DIY-Ideen, Reisetipps und die schönen Dinge des Alltags mit euch teilen darf.

Einen guten Rutsch ihr Lieben!

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten


Ihr Lieben,

ich wünsche euch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest! Wo auch immer und wie auch immer ihr feiert. Genießt die besonderen Tage und die Zeit mit euren Liebsten.


Für mich ist Weihnachten schon immer etwas ganz Besonderes gewesen und ist es auch heute noch. Manchmal mag es auch einfach helfen die eigenen Erwartungen einfach etwas herunterzuschrauben, um wieder ein ganz besonderes Fest zu haben, das es nur einmal im Jahr gibt.

Hier werden jetzt noch die allerletzten Vorbereitungen gemacht, die Weihnachtsmusik wird in den nächsten Tagen noch einmal laut aufgedreht und schief mitgesungen und dann wird es mit Sicherheit ein tolles und vor allem mein wärmstes Weihnachtsfest, das ich je in Deutschland verbracht habe.

Frohe Weihnachten!

Dienstag, 22. Dezember 2015

Last-Minute Tipps zum Geschenke verpacken


Hallo ihr Lieben,

in zwei Tagen ist es soweit und Weihnachten ist da. Obwohl schon 22 Türchen vom Adventskalender geöffnet wurden und die Vorfreude somit riesig ist, kann ich es immer noch kaum glauben (was dann wohl doch ein wenig an den unfassbaren 16°C draußen liegt).
Die größten Vorbereitungen sind schon soweit fertig: Der Baum steht und ist geschmückt, alle Geschenke sind da und verpackt und nach langer Suche stehen auch die Desserts fest. Fehlt nur noch das Weihnachtsoutfit und ein paar letzte Dinge aus dem Supermarkt, dann kann Weihnachten aber auch wirklich kommen.

Dieses Jahr war ich hier ziemlich früh dran mit dem Geschenke verpacken. In den letzten Jahren wurde das immer erst einen Tag vorher gemacht oder aber am 24.Dezember selbst. Leider dauerte das Ganze aber doch immer länger als geplant und so wurde es das ein oder andere Mal ganz schön knapp.
Damit euch das nicht passiert, habe ich heute ein paar Last-Minute Tipps zum Geschenke verpacken für euch.

Als Erstes steht natürlich die Frage aller Fragen beim Verpacken der Weihnachtsgeschenke an: Soll es klassisch verpackt werden oder lieber modern oder ganz schlicht? Ich mag alles davon sehr gerne und deshalb wurde hier auch in diesem Jahr ganz unterschiedlich verpackt. Ich nehme mir zwar ganz oft vor alles schön einheitlich und schlicht zu machen, aber irgendwie gehören Gold, Rot und klassische Schleifen einfach für mich zu Weihnachten dazu und ohne geht es nicht.


Schöne Geschenkpapiere in Gold und Beige habe ich dieses Jahr bei dm und Genoss gefunden. Zum goldenen Papier gab es kariertes Band und Rot/Grün und Packschnur in Rot/Braun. Außerdem habe ich Tannenzweige, Sticker und kleine Süßigkeiten benutzt, um die Geschenke noch ein wenig zu verschönern.


Mögt ihr es eher schlicht (oder habt am Mittwoch keine Zeit mehr noch extra Weihnachtsgeschenkpapier zu besorgen ;-) ), dann ist diese Variante etwas für euch.
Für unsere Nachbarn gibt es - wie jedes Jahr - zu Weihnachten eine Karte und in diesem Jahr habe ich dazu noch kleine Tütchen gefüllt mit etwas Schokolade gemacht. In den weißen Butterbrottüten lassen sich auch prima andere Kleinigkeiten verpacken und mit etwas Bäckergarn in Rot/Weiß und einem kleinen Tannenzweig wird es hübsch weihnachtlich.


Für größere Geschenke eignet sich auch Packpapier prima. Hier habe ich noch kleine Mini-Santas von Lindt Hello* drangebenden, auf die man die Namen schreiben kann. So gibt es unter'm Weihnachtsbaum auch kein großes Raten, für wen denn nochmal welches Geschenk war.
Übrigens sind auch die Mini-Geschenke von Lindt Hello eine tolle kleine Last-Minute Geschenkidee. Ich habe hier z.B. noch einen kleinen Gutschein drangebunden und so ist die Geschenkverpackung auch gleich fertig.


Zum ersten Mal in diesem Jahr gibt es hier zu Weihnachten auch einmal ganz anderes Geschenkpapier, nämlich mit Tieren, grafischen Mustern und schick im skandinavischen Look.


Die Geschenkpapiere mit Tieren und dem winterlich grafischen Muster (unten im Bild) gibt es als Goodie in der aktuellen Ausgabe der Flow und ich fand sie so toll, dass direkt einige der Weihnachtsgeschenke damit verpackt wurden. Besonders toll passt dazu eine schlichte rote Schleife.


Damit auch hier am Ende noch jeder sein richtiges Geschenk bekommt, habe ich auch an diese Geschenke überall einen kleinen Anhänger gemacht. Gefunden habe ich sie letztes Jahr bei Depot und mag sie so gerne, weil sie ganz schlicht sind und so zu jedem Papier und jeder Verpackung passen.

Und zum Schluss noch 4 Tipps, damit das Geschenke verpacken auch in jedem Fall gelingt:

  1. Schneidet euer Papier möglichst auf die passende Größe zu. So vermeidet ihr hässliche Ecken, bei denen sich das Papier knubbelt. Kleinere Reste, die beim Zuschneiden übrig bleiben, könnt ihr erstmal zur Seite legen und später für kleinere Geschenke benutzen.
  2. Für runde oder unförmige Geschenke eignen sich Geschenkboxen prima. Alternativ könnt ihr auch einfach alte Versandkartons benutzen. So gibt es gleich doppelten Auspack-Spaß.
  3. Keinen Tesafilm mehr Zuhause? Oder er ist so kurz vor Weihnachten wieder ausverkauft (DAS habe ich tatsächlich schon erlebt...)? Kein Problem, anstelle von Tesafilm lassen sich auch prima Maskingtape oder kleine Aufkleber verwenden.
  4. Weihnachtsmusik anmachen! Mit Weihnachtsstimmung macht das Verpacken noch mehr Spaß :-)
Solltet ihr an Heiligabend noch Geschenke finden und kein Papier mehr haben, dann findet ihr hier noch meine SOS-Tipps vom letzten Jahr.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Geschenke verpacken!


P.S. 
Das Weihnachtspäckchen aus Türchen Nr.18 hat Tina K. gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch! Bitte schicke mir deine Adresse, damit sich dein Päckchen schnell auf den Weg machen kann.


*Die Lindt Hello Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Gingerbread-Muffins zum 4.Advent


Hier ist der vierte und damit letzte Adventssonntag für dieses Jahr in vollem Gange.
Gestern Abend wurde mit den besten Freunden beim gemeinsamen XMAS-Dinner inkl.Wichteln bis in die Nacht gefeiert. Danach wurde heute Morgen erstmal Ausgeschlafen und nach dem Aufräumen werden hier gleich noch Weihnachtsplätzchen gebacken (Endlich!).

Aber bevor Plätzchen gebacken werden - ohne geht es einfach doch nicht - gibt es noch leckere Gingerbread-Muffins, die ich gestern noch gebacken habe. Sie lassen sich wirklich prima vorbereiten und bleiben wunderbar weich. Also auch perfekt zum Mitnehmen für's Kaffeetrinken an den Weihnachtstagen.



Mit dem Lebkuchengewürz schmecken sie so unglaublich lecker nach Weihnachten und ich fürchte, dass die letzten Muffins hier gleich alle ganz schnell vernascht sind - spätestens morgen früh nach dem Frühstück.

Für 6 Stück braucht ihr:

  • 70g sehr weiche Butter
  • 80g flüssigen Honig
  • 70g braunen Zucker
  • 180g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt
  • 90g Puderzucker + 5TL Wasser
Die Eier mit dem Zucker und Honig einige Minuten lang schaumig rühren. Anschließend die Butter dazugeben. Mehl, Gewürze und Backpulver vermischen und dazugeben. Alles kurz zu einem glatten Teig verrühren.
Den Teig in Papiermuffinförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 170°C etwa 20 Minuten backen.
Wenn die Muffins abgekühlt sind, Puderzucker mit Wasser zu einem glatten Guss verrühren und auf den Muffins verteilen.



Ich hoffe ihr genießt auch den 4.Advent und freut euch schon auf das Weihnachtsfest!

Bis bald!


Freitag, 18. Dezember 2015

Türchen Nr.18 - XMAS in a box {It's all about XMAS}

Heute darf ich noch ein Türchen unseres diesjährigen Bloggeradventskalenders "It's all about XMAS" öffnen. Nachdem es beim letzten Mal diesen köstlichen Zimtsterncheesecake gab, der übrigens auch perfekt ist, wenn ihr noch keine Dessertidee für Weihnachten habt, gibt es heute ein kleines DIY.

Was "braucht" man denn eigentlich alles so für Weihnachten? Naja, wenn man ehrlich ist, dann sind es doch die Menschen, mit denen man Weihnachten feiert, aber trotzdem gibt es Einiges, das das Fest und die Tage davor noch schöner macht.
Bei mir gehören unbedingt Kerzen dazu (am liebsten natürlich mit Weihnachtsduft), ein schön geschmückter Tannenbaum, eine heiße Schokolade oder ein leckerer Tee, ein Schoki-Weihnachtsmann und am besten natürlich noch Schnee (wobei man dieses Jahr schon fast den Bikini rausholen kann, wenn die Sonne scheint ;-) ). Und genau diese Dinge, die wohl fast jeder mit Weihnachten verbindet, lassen sich auch alle toll als "XMAS in a box" verpacken und verschenken.


Zum Beispiel an eine liebe Freundin, an die nette Kollegin oder die Nachbarn, die das ganze Jahr über Pakete annehmen. So sind diese lieben Menschen perfekt für Weihnachten ausgestattet.


Was braucht ihr für einmal "XMAS in a box"?

  • eine leere Box oder einen kleinen Karton
  • eine kleine Klarsichttüte
  • etwas Kunstschnee
  • einen Schoki-Weihnachtsmann
  • kleine Kugeln für den Tannenbaum
  • einen Mini-Tannenbaum
  • eine Kerze
  • heiße Schokolade, Tee oder Ähnliches und evtl. noch ein paar hübsche Paperstraws
  • evtl. ein kleines Geschenk
  • Maskingtape und eine Weihnachtskarte
Zuerst habe ich die Box mit der Weihnachtskarte und Maskingtape in eine weihnachtliche Geschenkbox verwandelt. In die Klarsichttüte habe ich etwas Kunstschnee gefüllt, diese mit Glitzer-Maskingtape zugeklebt und noch ein kleines Etikett mit "Notfall-Schnee" vorne drauf geklebt.
Als Geschenk gab es in meiner Box ein paar tolle Sachen von Lush, die perfekt zum Weihnachtsfest passen. Als Erstes gibt es ein entspannendes Bad mit der Dashing Santa Badebombe, die einen fröhlichen Mandarinenduft verbreitet und die Stimmung aufheitert. Dazu gibt es eine Rolle Fun Waschknete Santa, womit man in der Dusche oder der Badewanne seinen ganz individuellen Santa kneten kann. Anschließend kann er im Badewasser für ein Schaumbad zerkrümelt werden, man kann ein Stück zum Duschen oder als Shampoo oder sogar als Rasierseife benutzen - ein wahrer Multitalent. Um anschließend beim Weihnachtsfest zu Strahlen gibt es eine Flasche schimmernden Fairy Dust Körperpuder mit süßem Duft und einen kleinen Glitzernagellack von Deborah Lippmann.


Natürlich könnt ihr eure Box auch noch individuell etwas abändern und Sachen weglassen oder dazutun. Je nachdem, wie ihr es mögt.

*GEWINNSPIEL*
Und nun gibt es natürlich auch noch etwas Tolles zu gewinnen. Hinter Türchen Nr.18 versteckt sich ein tolles Set für eure ganz eigenes "XMAS in a box". 
Gewinnt den Geschenkbeutel mit einer Dasing Santa Badebombe, einer Rolle Fun-Waschknete Santa, dem Fairy Dust Körperpuder von Lush und dem Nagellack von Deborah Lippmann. Dazu gibt es für euch eine Tüte "Notfall-Schnee" (den man dieses Jahr bestimmt gebrauchen kann), einen Schoki-Weihnachtsmann und ein paar hübsche goldene Paperstraws.

Um in den Lostopf zu hüpfen verratet mir einfach in einem Kommentar unter diesem Post, was bei eurem "XMAS in a box" auf keinen Fall fehlen darf.

Teilnehmen könnt ihr bis zum 20.12.2015. Wer das Gewinnspiel bei Facebook oder Instagram teilt bekommt je noch ein Los. Bitte erwähnt dafür +FB und/oder +IG im Kommentar. Bitte markiert bei Instagram auch @aboutvictoriaslittlesecrets.
Bitte beachtet, dass der Gewinn nur innerhalb Deutschlands verschickt werden kann.

Gestern gab es übrigens eine duftende Überraschung hinter Türchen Nr.17 bei Miss Bonn(e) Bonn(e), wo ihr auch noch etwas Tolles gewinnen könnt. Morgen gibt es dann bei Alles und Anderes Türchen Nr.19.

Habt ein schönes letztes Adventswochenende!

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Last Minute Geschenkideen zum Bestellen


Hallo ihr Lieben,

wie sieht es eine gute Woche vor Heiligabend bei euch aus? Habt ihr schon alle Geschenke zusammen oder sucht ihr noch immer verzweifelt die letzten schönen Geschenke?
Hier ist seit gestern Abend auch das letzte Geschenk verpackt und nun liegt alles schon schön unter dem Weihnachtsbaum und wartet darauf an Weihnachten ausgepackt zu werden.
Ich liebe es jedes Fest auf's Neue schöne Dinge für die Familie und liebe Freunde zu besorgen, auch wenn das gar nicht immer so einfach ist das Richtige zu finden.
Falls ihr noch Last Minute Geschenke braucht, dann habe ich heute einige Ideen für euch.

Am schwierigsten fand ich es in diesem Jahr mir etwas Schönes für den Lieblingsmann zu überlegen, denn seine Wunschliste war ziemlich rar. Auch für meinen Bruder ist es immer wieder eine kleine Herausforderung neben den gewünschten obligatorischen Gutscheinen noch eine nette Kleinigkeit zu finden und dann habe ich auch beim Wichteln noch einen von den Jungs gezogen. Tja - gleich dreimal die Herausforderung etwas Tolles für die Männer zu finden und am Ende habe ich tatsächlich ein paar tolle Sachen gefunden. Denn ich würde es mir auch niemals nehmen lassen etwas Schönes für meine Liebsten auszusuchen und liebevoll einzupacken, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten.

Was gibt es also dieses Jahr für die Männer? Als Erstes habe ich letztens in einer Zeitschrift diese coole Eiswürfelform entdeckt, mit der sich Eiswürfel in Mini-Eisschollenform machen lassen. In der Mitte sitzt dann noch ein kleiner Eisbär. Da man Eiswürfel immer brauchen kann und gerade zur festlichen Jahreszeit auch gerne mal ein Schnaps on ice getrunken wird, habe ich diese also direkt bestellt.


Für meinen Bruder, der doch hin und wieder mal gerne ein Selfie macht, habe ich als Gadget bei Hema ein Teil entdeckt, mit dem sich Selfies auch mit Selbstauslöser machen lassen. So passt dann auch mehr als das Gesicht drauf ;-)
Besonders schön fand ich auch den Lakritzlikör von Kettenfett, der dieses Jahr als Wichtelgeschenk verschenkt wird. Ein kleiner Schnaps geht nach dem ganzen Essen schließlich immer - oder nicht?! Dieser Likör kommt auch noch direkt aus der Ecke, nämlich aus Köln, und wird dort nur mit echtem Lakritz und ohne Aromastoffe hergestellt. Da können dann übrigens auch gleich wieder die Eiswürfel zum Einsatz kommen.


Auch zum Trinken, aber ohne Alkohol, habe ich besonders schickes Tonic-Water entdeckt, das in keiner kleinen Bar Zuhause fehlen darf. Natürlich lässt sich das auch prima mit der einen oder anderen Kleinigkeit zusammen verschenken.
Für alle Chocoholics habe ich feine Whisky-Trüffel besorgt. Besonders hübsch fand ich die goldene Verpackung, da braucht man fast kein Geschenkpapier mehr.


Und zu guter Letzt gibt es für den Lieblingsmann eine neue Gesichtspflege. Da sich wohl die wenigsten Männer gerne neue Gesichtspflege kaufen, dachte ich mir wäre das noch eine schöne Kleinigkeit unter'm Weihnachtsbaum. Die ölfreie Feuchtigkeitspflege hat mich sofort mit ihrem Design angesprochen und ich bin schon gespannt was der Liebste dazu sagt.

Für die beste Freundin oder Mama ist das Geschenke kaufen ja schon immer viel einfacher. Aber manchmal möchte man trotzdem noch etwas besorgen, das nicht auf der Wunschliste stand.
Deshalb habe ich auch hier dieses Jahr noch ein paar schöne Überraschungen besorgt.


Ein Schoko-Weihnachtsmann ist immer eine nette Idee, ganz egal wie alt man ist. Besonders hübsch fand ich den Santa von Lindt Hello. Zusammen mit einem Gutschein für einen Kinobesuch oder Ähnlichem ist das auch ein prima Geschenk zum Wichteln oder für die beste Freundin.

Zwei kulinarische Leckereien durften natürlich auch mit in den Einkaufskorb, weil sie einfach so hübsch aussahen. Einmal war das eine Mischung für Milchreis mit Zimt und Zucker und einmal eine heiße Schokolade am Stil in der Sorte "Winterpunsch" Hierzu habe ich übrigens passend noch eine zauberhafte Tasse mit goldenen Punkten bei Xenos entdeckt.


Für alle Beautyqueens habe ich ein tolles Nagellackset von Deborah Lippmann entdeckt, das ich mir einfach selbst geschenkt habe. Darin steckt ein festlich dunkelroter Nagellack und ein toller Glitzerlack. Dazu gibt es auch noch ein kleines Glitzertäschchen - Glimmer geht schließlich immer!
Als Kleinigkeit habe ich außerdem noch eine schöne Handcreme von Caudalie gefunden, die toll riecht und sofort weiche Hände zaubert. Ich fand sie super und Handcreme ist im Winter schließlich immer gut zu gebrauchen.


Meine letzte Überraschung in diesem Jahr ist eine tolle Kerze von Diptyque, die so unglaublich wunderbar weihnachtlich riecht. Damit duftet auch bei der Beschenkten bald alles wundervoll.


Was verschenkt ihr in diesem Jahr? Ich bin gespannt :-)

Bis bald!


Montag, 14. Dezember 2015

Cranberry-Zimtschnecken


Hallo ihr Lieben,

zum Start in die neue und vorletzte Weihnachtswoche habe ich heute fantastisch winter-weihnachtliche Cranberry-Zimtschnecken für euch.
Als ich letztens im Supermarkt Cranberrys entdeckt habe, musste ich sie direkt mitnehmen. Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal frische Cranberrys gekauft und war davon total begeistert. Besonders lecker fand ich sie leicht eingekocht zu einer Art Cranberrymus.

Und da Zimtschnecken zur Weihnachtszeit ganz hoch im Kurs stehen und man sich damit auch an stressigen Tagen in der Vorweihnachtszeit schnell ein Stückchen Weihnachtsstimmung z.B. zum Frühstück auf der Arbeit einpacken kann, dachte ich mir bringen wir die beiden doch einfach mal zusammen. Eine ziemlich leckere Kombination, die ihr unbedingt ausprobieren solltet.


Für 6 Cranberry-Zimtschnecken braucht ihr:

Für den Teig:
  • 125ml Milch
  • 1/2 Päckchen Hefe
  • 300g Mehl
  • 50g weiche Butter
  • 45g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
Für die Füllung:
  • 300g frische Cranberrys
  • 75g Zucker + 50g Zucker
  • 50g braunen Zucker
  • 2 TL Zimt
Für den Teig die Milch erwärmen und mit der Hefe vermischen. Das Ei und den Zucker dazugeben und vermischen. Mehl , Salz und Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für mindestens zwei Stunden gehen lassen (Ich stelle dafür immer den  Teig bei 50°C in den Ofen und decke ihn mit einem feuchten Küchentuch ab).
Für die Füllung zunächst die Cranberrys mit 2 EL Wasser und 75g Zucker in einen kleinen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Anschließend ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Übrigen Zucker mit dem braunen Zucker und Zimt vermischen und beiseite stellen.
Den fertigen Teig rechteckig ausrollen. Die Zucker-Zimt-Mischung darauf verteilen und anschließend das Cranberrymus daraufgeben. Das Ganze zu einer Rolle aufrollen und in 6 Scheiben schneiden.
Die Schnecken in die Mulden eines Muffinblechs setzen und nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 165°C für 20 Minuten backen.


Übrigens könnt ihr die Zimtschnecken auch prima einfrieren und einfach in der Mikrowelle (1 Minute bei mittlerer Stufe) auftauen. Dann sind sie auch leicht warm und schmecken wie frisch gebacken.

Bis bald!


Samstag, 12. Dezember 2015

Beauty-Geschenkideen für Alle


Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon alle Geschenke besorgt? Oder fehlen euch noch ein paar Ideen für die Liebsten?
Manchmal ist es ja gar nicht so einfach etwas Passendes zu finden und man möchte auch nicht jedes Jahr das gleiche verschenken. Deshalb verschenke ich sehr gerne schöne Beautyprodukte, denn die kann schließlich jeder brauchen.

Um ein paar tolle Ideen für euch zu sammeln, war ich bei einem meiner Lieblingsshops in Aachen bei Anne Gallwé zu Besuch. Hier gibt es immer eine ganz großartige Auswahl ausgefallener Beautysachen für jeden Geldbeutel. Egal ob eine schöne Kleinigkeit für die beste Freundin oder etwas Luxuriöses für Mama oder Oma.
Bei der tollen Auswahl fiel es mir gar nicht so leicht mich für meine Highlights zu entscheiden, aber ich habe mich für einige tolle Sachen entschieden, die ich euch nun vorstelle:

1) Für Mama, Oma, Schwester oder die beste Freundin

Ich finde eine tolle Bodylotion oder Handcreme ist immer eine tolle Auswahl. Genau so wie eine schöne Duftkerze, von denen ich ja nie genug haben kann. Molton Brown hat auch dieses Jahr wieder eine limitierte Weihnachtsedition im Sortiment, die ganz besonders schick aussieht. Auch die Produkte von Caudalie sind eine tolle Geschenkidee, weil sie selbst für empfindliche Haut prima geeignet sind. Erst seit Kurzem habe ich die französische Marke für mich entdeckt und bin wirklich super zufrieden mit den Produkten.


Molton Brown - Vintage 2015 with Elderflower - Bath & Shower Gel (300ml für 25,00€)
Das Duschgel schimmert wunderschön und enthält Grapefruit und Holunderblütenextrakt. Schon beim Duschen sorgt dieses tolle Duschgel für eine zarte Haut. 

Molton Brown - Vintage 2015 with Elderflower - Wick Candle (50,00€)
Passend zur Elderflower-Serie gibt es auch die passende Duftkerze, die ebenfalls in einem hübschen, gold schimmernden Glas daherkommt. Mit ihrem blumigen Zitrusduft sorgt sie auch an grauen Wintertagen für angenehme Stimmung.


BioEffect EGF Serum (15ml für 139,00€)
Dieses Serum ist definitiv ein schönes Luxusprodukt, wenn es etwas Besonderes sein darf. Es aktiviert die Zelterneuerung und -reparatur und gibt der Haut ihre jugendliche Stahlkraft zurück.

Caudalie Vine Body Butter (200ml für 24,00€)
Die Bodybutter ist gerade erst in meinen Badezimmerschrank eingezogen und ich liebe sie schon jetzt. Sie hat einen ganz tollen, angenehmen Duft und pflegt die Haut sofort super weich ohne zu fetten. Das feuchtigkeitsspendende Vinolevure und die nährende Butter aus Traubenkernen und Karité versorgen die Haut auch im Winter perfekt mit Feuchtigkeit.

Noble Isle Hand Lotion Heather Honey (250ml für 24,00€)
Mit Honig und Antioxidantien angereichert ist die fruchtig duftende Handlotion genau das Richtige für strapazierte Winterhände. Übrigens gibt es hiervon auch noch weitere Duftrichtungen und die passenden Seifen.


2) Schöne Kleinigkeiten


Gerade schöne Kleinigkeiten z.B. als Wichtelgeschenk zu finden, ist oft gar nicht so einfach. Schließlich soll es etwas wirklich Schönes sein und gleichzeitig im Rahmen bleiben. Deshalb habe ich ein paar Dinge rausgesucht, mit denen man sicherlich eine kleine Freude bereitet.

Molton Brown Mini-Duschgel (30ml für 3,00€)
Die tollen Duschgele von Molton Brown gibt es auch als Minigröße und das in vielen verschiedenen Sorten. Ich finde es besonders schön gleich mehrere verschiedene Sorten davon zu verschenken. So kann man einen tollen Einblick in die verschiedenen Düfte bekommen.

Molton Brown Alba White Truffle Hand Treatment (40ml für 16,50€)
Eine besonders luxuriöse Handpflege ist diese Handcreme mit Alba-Trüffel-Extrakt. Sie ist besonders reichhaltig und versorgt die Hände lange mit Feuchtigkeit. Und ganz nebenbei macht sie definitiv in jeder Handtasche eine gute Figur.

Caudalie Set mit Lippenpflege und Mini-Handcreme (8,00€)
Dieses hübsche kleine Geschenkset gibt es in gleich drei verschiedenen Sorten. In jeder davon steckt ein toller Lippenpflegestift von Caudalie und eine tolle Handcreme. Eine prima Geschenkidee für jede Wichtelparty.

Beautyblender (19,95€)
Ein absolutes Must-Have für alle Make-Up Fans ist in jedem Fall der Beautyblender. Mit dem besonderen Schwamm lassen sich das Make-Up, Concealer & Co. perfekt auftragen. Passend zu Weihnachten finde ich ihn in rot besonders schick.

Korres Lip Butter (9,80€)
Den samtweichen Lip Balm gibt gleich in mehreren verschiedenen Farben. Er schmilz zart auf den Lippen und verleiht ihnen einen leicht getönten, natürlichen Look. Dabei pflegt er mit seinen Inhaltsstoffen wunderbar und ist ein toller Alltags-Begleiter.

Molton Brown Duschgel - Weihnachtskugel (75ml für 12,50€)
Pünktlich zu Weihnachten gibt es von Molton Brown auch dieses Jahr wieder die hübschen Duschgele im Weihnachtskugel-Look. In der schönen Geschenkverpackung sind sie eine wunderbare kleine Geschenkidee.



3) Für den Papa, Opa, Bruder oder Freund


Die Geschenkseuche für die männlichen Familienmitglieder finde ich zugegebenermaßen immer am schwierigsten. Vielleicht auch, weil wir Frauen einfach immer das perfekte Geschenk finden wollen ;-)
Aber ich habe Glück und weiß, dass sowohl mein Bruder als auch ganz besonders mein Papa gerne schöne Kosmetiksachen benutzen und da habe auch ich dann wieder viel Freude beim Aussuchen.


Klar Seifenmanufaktur - Rasierset (48,00€)
Dieses schicke Geschenkset ist für alle Männer etwas, egal wie alt. Darin steckt eine Rasierseife, eine Herrenseife und ein erfrischendes Rasierwasser. Die ältestes Seifenmanufaktur Deutschlands verwendet nur beste Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau für ihre Produkte und verzichtet auf Konservierungsstoffe. Damit tut man Mann auf jeden Fall etwas Gutes.


Acqua di Parma - Colonia Club (50ml für 75,00€)
Dieser Duft von Acqua di Parma vereint zitrische, florale, holzige und grüne Noten zu einem großartigen frischen und gleichzeitig elegantem Duft.

Molton Brown - Body Wash Black Peppercorn (300ml für 25,00€)
Natürlich gibt es die legendären Duschgele von Molton Brown auch in tollen Düften, die prima für Männer passen. Besonders schön finde ich hierbei die Sorte "Black Peppercorn", die mit schwarzem Pfeffer, Koriander und Basilikum einen holzigen Duft hat. Damit macht das Duschen morgens demnächst doppelt so viel Spaß.

Kiehl's Facial Fuel Heavy Lifting Eye Repair (14ml für 30,00€)
Eine Augencreme extra für die Männerhaut, die sofort Augenringe aufhellt und diese mit den enthaltenen Mineralien bekämpft. Außerdem glättet und straff sie sanft Linien und feine Fältchen und reduziert Tränensäcke. Was will Mann mehr?


Vielleicht waren ja ein paar Beauty-Geschenkideen für euch dabei. Alle Produkte findet ihr direkt im Shop bei Anne Gallwé. Solltet ihr nicht in Aachen wohnen, könnt ihr auch im Onlineshop vorbeischauen oder eine E-Mail mit euren Bestellwünschen schreiben.

Bis bald!

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Rudolph's Favorite Brownies {Let's cook together}


Der Dezember bringt es mit sich, dass es manche Dinge zum letzten Mal im Jahr gibt. So gibt es heute zum 10. des Monats auch die letzte Runde "Let's cook together".
An dieser Stelle erst einmal vielen lieben Dank an Ina von What Ina Loves für die Idee zur Aktion und die ganzen schönen Themen. Es hat wieder viel Freude gemacht und ich hoffe natürlich, dass es 2016 weitergeht.
Tatsächlich habe ich es dieses Jahr fast jeden Monat geschafft mitzumachen und falls ihr Lust habt euch noch einmal durch die Rezepte zu klicken, könnt ihr das nun tun. Im Januar gab es einen Apple Streusel Cheesecake (immer noch einer meiner Favoriten!), im April gab es kleine Oreo-Peanutbutter-Cheeesecakes im Glas, im Mai gab es gepimpte Schokoschnitten für's Frühstück, im Juni gab es sommerliche Beerenspieße, im Juli gab es erfrischende Raspberry Mint Popsicles, im August gab es Blueberry Streusel Muffins, im Oktober gab es French-Toast und in diesem Monat dreht sich alles rund um das Motto "Weihnachtsgeschenke aus der Küche".

In den letzten Jahren wurden schon ganz verschiedene Leckereien aus der Küche verschenkt. Mal habe ich selber stundenlang Pralinen gemacht, mal gab es einfache, aber unglaublich leckere Plätzchen und mal selbstgerechtes Granola.
Dieses Jahr habe ich mich für eine Backmischung im Glas entschieden. Mittlerweile gibt es diese ja auch in vielen Geschäften zu kaufen, aber sie sind so schnell und einfach selbstgemacht, dass man sich die zum Teil wirklich unglaublichen Preise sparen kann.

Bei mir gibt es "Rudolph's Favorite Brownies" - richtig schokoladige, weihnachtliche Brownies mit lecker gerösteten Walnüssen drin. Beim Backen fiel es ganz schön schwer nicht gleich den ganzen Teig zu vernaschen.


Für 1 Flasche oder 1 Glas " Rudolph's Favorite Brownies" braucht ihr:
  • 100g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 80g braunen Zucker
  • 25g Kakao
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 75g dunkle Schokolade
  • 1 Zellophanbeutel
  • 25g Walnusskerne 
  • Geschenkband und einen Anhänger zum dekorieren
Zunächst die Walnüsse im Ofen bei 200°C rund 8 Minuten rösten. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Ebenso Kakao und Lebkuchengewürz vermischen. Die Schokolade grob hacken. Anschließend auch die Walnüsse zerkleinern.
Mithilfe eines Trichters zunächst die Mehlmischung, dann die Kakaomischung, den braunen Zucker und zum Schluss die Walnüsse in die Flasche oder das Glas füllen. Die gehackte Schokolade in den Zellophanbeutel geben und ebenfalls in die Flasche oder das Glas geben.
Die Flasche oder das Glas gut verschließen und dekorieren. Ich habe eine Papiermuffinform über den Deckel gelegt und zusätzlich zum Geschenkband noch einen goldenen Tannenzapfen an die Flasche gehangen. 
Auf den Anhänger könnt ihr nun "Rudolph's Favorite Brownies" schreiben und auf die Rückseite die Zutaten, die noch benötigt werden und die Zubereitung.
Der Beschenkte braucht noch 2 Eier und 100g Butter. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, Schokolade dazugeben und ebenfalls schmelzen lassen. Eier cremig aufschlagen und die Schokoladenbutter langsam unterrühren. Die übrigen Zutaten durch Schütteln der Flasche vermischen und dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in 6 Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C (Umluft) etwa 15 Minuten backen.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und Verschenken!

Bis bald!

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Mein Wunschzettel für dieses Jahr {Geschenkideen}


Habt ihr schon euren Wunschzettel für dieses Jahr geschrieben? Oder habt ihr noch gar keine Idee, was ihr euch dieses Jahr wünschen sollt? In letzterem Fall habe ich ein paar Ideen für euch, damit nicht nur Gutscheine unter eurem Baum liegen werden :-)

Meist beginne ich schon ab Sommer immer wieder Dinge aufzuschreiben, die mir gefallen und die ich mir zu Weihnachten wünschen könnte. Wenn es dann aber konkret wird und ein Wunschzettel für die Liebsten geschrieben werden soll, weil alle schon ungeduldig werden, dann fällt mir plötzlich gar nicht mehr so viel ein, was ich mir wirklich wünsche. Entweder die Wünsche sind (leider, leider) zu groß, nicht mehr so interessant oder es sind Dinge, die man sich einfach nicht so gerne schenken lassen möchte.
Ich muss zugeben früher fand ich das um einiges einfacher. Als Kind wurde einfach alles auf den Wunschzettel geschrieben, egal ob völlig utopisch oder nicht. Und so sollte es doch eigentlich auch sein, denn ein Wunschzettel ist schließlich für Wünsche da und keine Bestellliste. Der Weihnachtsmann wird dann schon etwas Passendes darauf finden - da bin ich mir sicher.

Für ein bisschen Geschenke- oder Wünsche-Inspiration zeige ich heute, was in diesem Jahr so auf meinem Wunschzettel gelandet ist:

1) Gesichtsmaske "Out of Trouble" von Origins (25,00€)
2) Body Lotion Vanille von St.Barth (43,50€)
3) Cityguide für Los Angeles von CitiX60 (9,90€)
4) Kleine Weihnachtsgugl von Der Gugl (ab 3,00€)
5) 8th Sense Sunset Copper Föhn von Elchim (199€)
6) Nagellack "Some Enchanted Evening" von Deborah Lippmann (24,50€)
7) Ring in Roségold mit Rosenquarz von Bronzeallure (109€)
8) Buch "Kreatives Lettering und Mehr" (16,99€)
9) Haarpflegeset "The most wonderful prime of the year" von Percy&Reed (47,50€)
10) Armband "Happy Future" von Anna (52€)
11) Duftkerze Pomander von Diptique (46€)
12) Parfum "Not a perfume" von Juliette has a gun (95€)
13) Weihnachtsgeschenk "Home for christmas" von Lush (24,95€)

Vielleicht war ja die ein oder andere Idee für euch zum selber wünschen oder verschenken dabei. Falls ihr noch mehr Inspiration braucht, habe ich noch den Tipp einfach mal in den derzeitigen Zeitschriften zu stöbern. In eigentlich jeder Ausgabe gibt es viele tolle Ideen.

Was steht denn in diesem Jahr auf eurem Wunschzettel?

Bis bald!

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.