Dienstag, 30. Juni 2015

It doesn't cost anything to be nice! - Ein Appell für mehr Freundlichkeit


Schon lange habe ich mir vorgenommen diesem Thema einen Post zu widmen, denn genau dieses Thema begegnet mir im Alltag immer wieder und so oft kann ich leider nicht verstehen warum sich viele Menschen so verhalten, wie sie es tun.

Sind wir mal ehrlich, wir alle freuen uns, wenn uns jemand nett und freundlich begegnet. Sei es ein freundliches "Hallo", wenn man irgendwo neu ist, sei es, dass man auf der Straße irgendwo zwischengelassen wird, wenn man in der fremden Stadt in der falschen Spur steht, oder wenn man freundlich von jemandem mit Riesen-Einkauf vorgelassen wird, weil man nur zwei Teile hat. Das alles sind kleine Gesten, die mich aber immer freuen.
Aber genau so gibt es leider auch viel zu oft das Gegenteil zu erleben: Leute, die einen von oben bis unten angucken, wenn man neu ist, Menschen, die schlecht hinter dem Rücken über einen reden, um sich selber besser zu stellen und besser zu fühlen oder Leute, die sich darüber freuen, wenn einem einen Fehler passiert, und die um Nichts in der Welt helfen würden. Genau das sind die Momente, die mich manchmal daran zweifeln lassen, dass es noch ehrliche und gute Menschen gibt.

Ich frage mich dann immer, warum diese Leute so sind, denn ich fühle mich ehrlich gesagt wesentlich besser, wenn ich freundlich und hilfsbereit bin. Nicht, dass ich das nur tue, um mich selbst besser zu fühlen, sondern ich finde es gehört sich so und ich freue mich auch, wenn man mir so begegnet.
Und dabei kostet es absolut gar nichts freundlich zu sein - Freundlichkeit ist völlig kostenlos, 100% gratis - versprochen!

Und was ist, wenn man Jemanden einfach nicht mag, weil man überhaupt nicht auf einer Wellenlänge ist? Ganz ehrlich?! Auch dann darf man freundlich zu dieser Person sein. Freundlich sein bedeutet nicht, dass man sofort mit jedem "best friends" werden muss, aber es bedeutet, dass man Respekt vor dem anderen hat und ich finde das sollte man vor JEDER anderen Person haben - ganz egal wie sehr man sie mag oder nicht. Ich mag sicherlich auch nicht alle Menschen, denen ich begegne, aber ich bemühe mich respektvoll mit ihnen umzugehen. Morgens "Hallo" zu sagen oder "Danke", wenn mir jemand geholfen hat, oder nicht schlecht bei anderen über die Macken der Person reden, die mich stören, egal wie ich ansonsten zu dieser Person stehe, das ist für ein vernünftiges Miteinander Gold wert und kostet weder etwas, noch tut es weh. 


Wie heißt es so schön hier im Rheinland: "Jeder Jeck is' anders" und das ist auch gut so, aber ein bisschen mehr Freundlichkeit tut uns allen gut und ich würde mich freuen, wenn es im Alltag wieder mehr davon gäbe!

Sonntag, 28. Juni 2015

Bunter Tortellinisalat für den Sommer


Hallo ihr Lieben,

Sommerzeit ist Nudelsalatzeit und deshalb habe ich heute einen leckeren Tortellinisalat für euch, der ganz einfach und schnell zu machen ist und perfekt zum Sommer passt.
Zusammen mit ein paar frischen Tomaten, Basilikum und Feta passt er prima zum Grillen oder lässt sich auch super zum nächsten Picknick mitnehmen. Und wer mag schon keinen Nudelsalat?!

Das braucht ihr:

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, Gemüsebrühe darin auflösen und Tortellini nach Packungsanweisung darin garen. Anschließend die Tortellini gut abkühlen lassen.
Cocktailtomaten waschen und vierteln, Basilikum ebenfalls waschen und die Blätter in Streifen schneiden. Den Feta in kleine Würfel schneiden.
In einer Schüssel Miracel Whip, Tomatenmark und Aceto Balsamico verrühren und mit Tortellini, Feta, Basilikum und Cocktailtomaten mischen. Zum Schluss mit MAGGI Würzmischung 1 abschmecken.


Natürlich könnt ihr nach Belieben auch weitere Zutaten wie z.B. Mais, Paprika oder Schinken noch mit dazugeben und so euren ganz eigenen bunten Tortellinisalat kreieren.

Habt einen tollen, sonnigen Sonntag!


P.S. 
Bei Instagram gibt es heute bei mir eine kleine Überraschung zu gewinnen. 
Schaut gerne vorbei!




*Mit freundlicher Unterstützung von MAGGI

Freitag, 26. Juni 2015

Ich back's mir: Fantakuchen


Monatsende ist "Ich back's mir"-Zeit und im Juni lautete das Thema der lieben Claretti von Tastesheriff "Rührkuchen". Und so einfach Rührkuchen auch sind, ich mag sie sehr, sehr gerne und schon früher zählte ein leckerer Marmorkuchen oder der klassische Geburtstags-Zitronen-Kastenkuchen mit Zuckerguss und Gummibärchen zu meinen Lieblingskuchen.
Einfach alle Zutaten in eine große Schüssel werfen, mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren, backen und schon hat man einen leckeren Kuchen, der sich einige Tage hält und den man prima überall mit hinnehmen kann ohne Sorge haben zu müssen, dass während der Fahrt eine größere Katastrophe passieren kann (Alufolie, die in der Creme festklebt, Torten, die beim Anschneiden auseinanderfallen usw. - was sicherlich leider wohl jeder schon erleben musste ;-) ).

Da mein absoluter Favorit unter den Rührkuchen immer der Fantakuchen war, habe ich diesen nun nach sehr, sehr, sehr vielen Jahren endlich noch einmal gebacken. Der wohl simpelste und gelingsicherste Rührkuchen überhaupt und dabei auch noch richtig schön fluffig und saftig - eben ein perfekter Sommer- und Picknickkuchen.




Für 1 Fantakuchen (1 Guglhupfform) braucht ihr:
  • 450g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250g Zucker
  • etwas Zitronenabrieb
  • 150g griechischen Joghurt (10% Fett)
  • 100ml Öl
  • 250ml Fanta
  • 150g Puderzucker
Den Ofen auf 170°C vorheizen. Alle Zutaten bis auf den Puderzucker in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät einige Minuten zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die gefettete Backform füllen und für 50-60 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr testen, ob der Kuchen fertig ist.
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, Puderzucker mit 1-2EL Wasser zu einem glatten Guss verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss nach Belieben z.B. mit Smarties dekorieren.

Ich glaube das war die simpelste Backanleitung, die es je auf dem Blog gab, aber trotzdem ist der Fantakuchen der Knaller - versprochen!

Bis bald!





Mittwoch, 24. Juni 2015

Monatslieblinge Juni


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es schon die neuen Monatslieblinge und dieses Mal sind es schon die von Juni. Damit ist der erste Sommermonat fast schon vorbei - aber es gibt ja zum Glück noch ein paar mehr davon :-)
Auch bei meinen Monatslieblingen vom Juni geht es dieses Mal sommerlich und vor allem fruchtig zu. Sommer und Früchte passen einfach perfekt zusammen und deshalb esse ich an warmen Tagen nicht nur gerne jede Menge Beeren, sondern mag es auch gerne im Badezimmer fruchtig frisch.

Hier meine ersten sommerlichen Monatslieblinge in diesem Jahr:

1) Essie Nagellack "Watermelon"
Wahrscheinlich wäre ich in der Drogerie gar nicht auf die Idee gekommen mir diese Farbe zu kaufen, aber dann hätte ich meine neue Lieblings-Nagellackfarbe für den Sommer verpasst und das wäre wirklich schade gewesen. 
Die Mini-Version des Nagellacks gab es für Abonennten gratis mit der aktuellen Ausgabe der Glamour und ich habe sie dann auch gleich einmal ausprobiert. Seitdem gibt es "Watermelon" schon seit zwei Wochen non stop auf den Finger- und Fußnägeln, denn die Farbe macht einfach Sommerlaune (auch an Regentagen).


2) D'Fluff Rasiercreme von Lush
Von Erdbeeren kann ich einfach nicht genug kriegen und deshalb liebe ich auch diese Rasiercreme. Im letzten Sommer habe ich sie zum ersten Mal ausprobiert als sie neu rauskam und damals konnte ich mich noch nicht so recht mit der Konsistenz anfreunden. Nun habe ich sie vor einigen Wochen aber nochmal rausgeholt, weil ich etwas suchte, womit meine empfindliche Haut endlich keine kleinen roten Pustelchen mehr beim Rasieren bekommt, und seitdem möchte ich nie wieder eine andere Rasiercreme.
Ganz nebenbei ist D'Fluff übrigens richtig rosa und man könnte meinen es ist ein riesen Erdbeer-Marshmallow in der Dose.


3) Erdbeeren, mehr Erdbeeren und noch mehr Erdbeeren
Wo wir ja schonmal bei Erdbeeren sind, Erdbeeren sind auch pur einfach mein absolutes Sommerhighlight (und sind es schon immer gewesen). Jetzt im Juni schmecken sie für mich am besten und haben das allerschönste Erdbeer-Rot. Nach sonnigen Tagen sind sie sogar so süß, dass man sie einfach so kiloweise naschen kann. Meine ganz große Juni-Liebe!


4) Balea Dusche & Creme "Pochendes Herz" und Bodylotion "Große Gefühle"
Balea wird in diesem Jahr 20 und das wird mit tollen, limitierten Produkten gefeiert. Darunter auch eine fruchtige Duschcreme mit Brombeer-Veilchen-Duft und eine sommerlich, fruchtig frische Bodylotion mit Zitrone-Vanilleblüten-Duft. 
Beide Produkte duften wirklich toll und sehen auch noch richtig hübsch aus. Perfekt für den Sommer!


5) Lindt Schokolade Hello "Pink Explosion"
Diese Sorte der Hello-Reihe von Lindt war im letzten Sommer die limitierte Edition und in diesem Jahr ist sie fest ins Sommer-Sortiment gekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn die Schokolade ist einfach mega lecker. Hinter "Pink-Explosion" verbirgt sich feinherbe Schokolade, die mit einer knisternden Himbeercreme gefüllt ist. Am besten vorher in den Kühlschrank legen, dann schmeckt sie noch besser. Und ganz nebenbei ist sogar die Folie der Schokolade pink...


Das waren meine Lieblinge für diesen Monat. Welche Produkte haben euch im Juni besonders gut gefallen?

Bis bald!


Montag, 22. Juni 2015

H&M Home-Shop Eröffnung mit Couch in Köln


Vorletzte Woche durfte ich zu einem ganz besonderen Shopping-Event in Köln, der Eröffnung des H&M Home-Shops in Köln.
Seit wenigen Wochen wurde im H&M Shop in der Hohestraße eine eigene H&M Home Abteilung eingerichtet und als ich davon hörte war ich ganz hin und weg. Vor ein paar Monaten hatte ich noch überlegt wann es ebenso wie von Zara auch von H&M endlich die tollen Accessoires für Zuhause in einem Shop geben würde.

Zur Eröffnung hatte das Couch Magazin gemeinsam mit H&M zu einem exklusiven Shopping-Event eingeladen, für das es 500 Karten zu gewinnen gab.
Um kurz vor 21:00 Uhr fand ich mich dann mit meiner Begleitung vor dem Shop mit einer ganzen Menge anderer wartenden Shopping-Freudigen. Als dann geöffnet wurde war ich natürlich schon total gespannt auf die Home-Abteilung und bin direkt dorthin gesprintet. Und tatsächlich gab es dort alles zu entdecken, was man auch online so in der H&M-Home-"Abteilung" findet. Es gab Kerzen, Küchenaccessoires, Handtücher, alles für ein schönes Badezimmer, Körbe, Tabletts und vieles mehr - ein wahres Paradies für mich.



Neben Snacks und kühlen Drinks gab es auch noch die Möglichkeit sich eine personalisierte Kissenhülle bedrucken zu lassen und es gab an diesem Abend 20% Rabatt. Was ich allerdings vorher nicht wusste: es durfte im gesamten H&M geshoppt werden und der Rabatt galt ebenfalls auf alle Artikel. So wurde der Donnerstagabend dann wirklich zum kleinen Shoppingevent und einen H&M zu so später Stunde mit nur einer bestimmten Anzahl an Leuten drin "für sich" zu haben war auf jeden Fall toll.


Am endete wanderten so nicht nur hübsche neue Accessoires für das Zuhause in die Shopping-Bag, sondern auch noch eine neue Sporthose, zwei Pullover und eine Sonnenbrille für den Strand.
Außerdem gab es zum Abschluss noch ein Goodie-Bag mit der aktuellen Couch und einem hübschen Notizbuch.

Der Abend war wirklich super organisiert und trotz zwischendurch ziemlich warmer Temperaturen waren alle Mitarbeiter super freundlich - nochmal ein großes Lob an dieser Stelle. Ich werde beim nächsten Besuch in Köln auf jeden Fall wieder vorbeischauen, denn man findet hier so hübsche Sachen für die vier Wände und das zu wirklich fairen Preisen wie ich finde.

Habt ihr H&M Home auch schon entdeckt?

Bis bald!

Freitag, 19. Juni 2015

Review Demak'Up Detox Challenge


Vor einigen Tagen hatte ich euch ja von der Demak'Up Detox Challenge erzählt. Hierbei ging es nicht etwa darum den Körper zu "detoxen", sondern das Gesicht. Gesichts-Detox klang erstmal ziemlich neu und umso gespannter war ich auf die kommenden 10 Tage.

Für jeden der 10 Tage gab es eine kleine Detox-Challenge. Mal war es ein selbstgemachtes Peeling, mal eine selbstgemachte Maske oder Face-Yoga.
Da unsere Haut im Gesicht tagtäglich einiges mitmacht und vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist, hat sie auch einmal etwas extra Pflege verdient und die kleinen "Challenges" der 10 Tage lassen sich auch einzeln prima im Alltag einsetzen, um zwischendurch wieder aufzutanken und die Haut wieder strahlen zu lassen.

Ich fand die 10 Tage wirklich spannend, da ich vorher nicht gedacht hätte, dass man so viel so schnell mit wenigen Zutaten selbermachen kann und damit auch noch so tolle Ergebnisse bekommt. Das ein oder andere Rezept wird deshalb auf jeden Fall wiederholt oder vielleicht gibt es auch noch einmal ganze 10 Tage Gesichts-Detox.
Falls ihr nun auch Lust bekommen habt eurer Haut etwas Gutes zu tun, habe ich hier meine drei Favoriten der Demak'Up Detox Challenge für euch:

 1) Peeling mit Erdbeeren, Joghurt, Hafer und Honig

Hierfür braucht ihr:
  • 2 reife Erdbeeren
  • 2 TL Haferflocken
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Honig
Die Erdbeeren zerdrücken und mit den übrigen Zutaten vermischen. Das Ganze in kreisenden Bewegungen auf das Gesicht auftragen, einige Minuten einwirken lassen und abwaschen.
Ein tolles Peeling für den Sommer wie ich finde. Es ist schnell gemacht, die Zutaten hat man alle Zuhause und es riecht auch noch lecker fruchtig.


2) Gesichtsmaske mit Kakao, Buttermilch, Joghurt & Honig

Hierfür braucht ihr:
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Buttermilch
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Honig
Alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und verrühren. Falls ihr die Maske lieber etwas fester mögt könnt ihr auch erstmal nur 1 TL Buttermilch nehmen und dann evtl. noch etwas mehr dazugeben.
Die Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen und für 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen.


3) Gurkenpads

Hierfür braucht ihr:
  • 1/2 Gurke
  • 8 Wattepads
Die ungeschälte Gurke pürieren bis sie flüssig ist. Nun die Wattepads im Gurkenwasser tränken und leicht ausdrücken. Die Wattepads flach in einen Gefrierbeutel legen und einfrieren, um sie frisch zu halten. Vor dem Gebrauch die Gurkenpads (1 Pad pro Auge) herausnehmen und 2 Minuten antauen lassen. Anschließend auf die geschlossenen Augen legen und etwa 10 Minuten wirken lassen.


Die kompletten Challenges der einzelnen Tage findet ihr auch noch einmal *hier*.

Was haltet ihr von Detox? Und habt ihr es schon einmal ausprobiert?


Bis bald!

Mittwoch, 17. Juni 2015

Mandel-Bananen-Cupcakes mit Chaifrosting


Heute habe ich ein ganz einfaches, aber super leckeres Rezept für kleine sommerliche Cupcakes für euch.

Passend zur Sommerzeit kommen sie ohne extra Butter oder Öl aus und sind mit der Banane im Teig trotzdem super saftig und schön fluffig. Das Frosting kann ebenfalls mit Quark statt Butter punkten und schmeckt lecker nach Chai. Süß kann also durchaus Bikinifigur-freundlich sein :-)


Für 9 Cupcakes braucht ihr:
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 130g Mehl
  • 1 große, sehr reife Banane
  • 50g braunen Zucker
  • 50g Zucker
  • 2 Eier
  • 125ml Buttermilch
  • 2 TL Natron
  • 250g Quark (20% Fett)
  • 1 Päckchen Instant Chai Pulver
  • 3 TL Vanille-Puddingpulver
  • 3 TL Puderzucker
In einer Rührschüssel Eier und Zucker einige Minuten schaumig schlagen. Die Banane schälen, in Stücke schneiden und pürieren oder mit einer Gabel sehr fein zerdrücken und zur Eiermasse dazugeben. Natron, Mandeln und Mehl mischen und die Hälfte der Mischung zum Teig dazugeben. Dann die Hälfte der Buttermilch dazugeben, anschließend die zweite Hälfte der Mehlmischung und zum Schluss die zweite Hälfte der Buttermilch. Den Teig in Papierförmchen füllen und die Cupcakes im vorgeheizten Ofen bei 170°C etwa 17 Minuten backen.
Für das Frosting Quark, Puderzucker, Vanillepuddingpulver und Chai-Pulver mit dem Handrührgerät verrühren.
Wenn die Cupcakes abgekühlt sind das Frosting auf den Cupcakes verteilen. Die Cupcakes anschließend am besten im Kühlschrank aufbewahren.


Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!

Bis bald!

Montag, 15. Juni 2015

Getting ready for summer + Giveaway


Hallo ihr Lieben,

Sommerzeit ist gleichzeitig auch die Zeit kurzer Kleider und Röcke und dafür möchten wir doch alle mit strahlender Haut glänzen können. Und nicht nur glatte und leicht gebräunte Haut gehört zum Sommer, sondern auch gepflegte Sommer-Haare und ein frischer Sommerduft.
Bei mir sind in den letzten Wochen einige tolle neue Beautyprodukte eingezogen, die für tolle Sommerhaut und Sommergefühl im Badezimmer sorgen. Egal ob in der Dusche oder beim Parfum, mittlerweile gibt es eine ganze Reihe toller Beautyprodukte, die die Sommerlaune steigern und fruchtig frisch duften.

Seid ihr bereit für tolle Sommerhaut und gepflegte Sommerhaare? Dann zeige ich euch wie ihr step by step bereit für die Sommertage werdet:

Step 1: Peeling

Für strahlende Sommerhaut ist ein gutes Peeling das A und O. Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen und sorgt dafür, dass die Haut gesund aussieht und die Sommerbräune lange hält.
Besonders gerne mag ich dabei etwas gröbere Peelings mit Zucker oder Salz, die besonders effektiv sind.
Neu in meinem Badezimmer ist hier das "Kaffee & Kokosnuss" Peeling von Blaue Olive*. Es besteht aus organischem Robusta-Kaffee, reinem Kokosnussöl, Braunzucker, Meersalz und Vitamin E. Beim Öffnen erinnert das Peeling mit seinem Geruch an frisch gemahlenen Kaffee, was ich aber angenehm finde. Neben reinem peelen wirkt das Body Scrub gegen Cellulite, Ekzeme, Dehnungsstreifen, Krampfadern, Schuppenflechte oder Akne und spendet der Haut Feuchtigkeit. Ich finde das Peeling super und vor allem fühlt sich die Haut danach ganz weich an ohne eingeölt zu sein.

Step 2: Pflegende Dusche

Nach ausgiebigen Sonnenbädern darf das Duschgel auch etwas pflegender sein. Ich mag deshalb Duschschaum im Sommer sehr gerne.
Als ich zuletzt Medikamente bestellt habe, habe ich bei Europa Apotheek* zufällig auch die Schaum-Dusche "Wachgeküsst" von Kneipp entdeckt und mitbestellt (übrigens ein toller Tipp, denn die meisten Beautyprodukte sind hier günstiger als in der Drogerie). Der Schaum duftet frisch nach Orangenblüte und pflegt mit Jojobaöl. Perfekt für die Dusche an warmen Sommertagen.

Step 3: Selbstbräuner

Wer will schon käseweiß die ersten warmen Tage in kurzen Sommersachen verbringen? Genau, Niemand. Aber leider bleibt nicht immer genug Zeit zum Sonnen und so richtig gesund ist zu viel Sonne ja auch nicht. Deshalb mag ich Selbstbräuner sehr gerne. Ich finde es ist eine prima Alternative zur Sonnenbank und eine leichte Bräune kann man hiermit prima zaubern.
Neu in meinem Badezimmer ist das "Brilliant Bronze Quick Self-Tanning Gel" von Shiseido*. Das Gel ist transparent und man kann es sowohl für den Körper als auch für das Gesicht benutzen. Ich bin wirklich begeistert von dem Selbstbräunungs-Gel, weil es super schnell einzieht, gleichzeitig die Haut erfrischt und eine tolle gleichmäßige und tiefe Bräune verleiht. Kein Orangestich mehr und kein unangenehmer Selbstbräuner-Geruch.

Step 4: Figurpflege - Serum

Wer glaubt, dass Celullite nur ein Problem dicker  Frauen sei, der liegt komplett falsch, denn das Ganze liegt am Bindegewebe und das ist nunmal Veranlagung. Da helfen auch Detox, viel Sport und gesunde Ernährung nicht genug. Seit mehreren Jahren benutze ich deshalb immer wieder Figurpflege-Cremes.
Diesen Sommer durfte ich das Figurpflege-Serum von Melvita* ausprobieren, das mit rosa Beeren angereichert ist. Das Serum wird einfach einmal am Tag auf die Problemzonen (Taille, Oberschenkel) aufgetragen und einmassiert. Es zieht schnell ein und ich finde den Duft fantastisch. Am besten ist es das Serum morgens aufzutragen, wenn man an dem Tag eine kurze Hose oder einen kurzen Rock tragen möchte. Das Serum versorgt die Haut dann mit Feuchtigkeit und lässt die Haut direkt glatter und straffer wirken.


Step 5: Tolle Sommerhaare

Sonne und im Urlaub auch noch Salz- oder Chlorwasser strapazieren die Haare ziemlich und ohne richtige Pflege sehen sie dann richtig unschön aus. Ein Conditioner sollte deshalb nach jeder Wäsche Pflicht sein, um die Haare zu entwirren und am besten gönnt ihr euren Haaren auch einmal pro Woche eine Kur.
John Frieda* hat dieses Jahr extra eine Serie herausgebracht, die müde und schlaffe Haare wieder in eine tolle Sommer-Mähne verwandelt. Das Shampoo "Pure Erfrischung" erfrischt Haare und Kopfhaut mit Minze und Meeresalgenextrakten und macht die Haare griffiger und glänzender. Dazu gibt es den passenden Conditioner "Sanfte Meeresbrise", der trockenes und zersaustes Haar mit Kukui-Nuss-Öl und Minze besänftigt und pflegt. Und der Duft der beiden Produkte ist einfach fantastisch!


Step 6: Sommerduft

Natürlich gehört zur Sommerpflege auch ein Sommerduft, der für mich am besten frisch, aber trotzdem ein wenig süß sein sollte. Korres* hat dieses Jahr den neuen Duft "Bellflower/Tangerine/Black Pepper" herausgebracht, den ich perfekt für den Sommer finde. Er besteht aus rein natürlichen Inhaltsstoffen und duftet gleichzeitig blumig, fruchtig frisch und leicht holzig. Eine tolle Mischung, die für warme Tage gemacht ist.



- GIVEAWAY - 

Damit ihr auch strahlend in den Sommer starten könnt, darf ich nun noch 3x je ein Body Scrub "Kaffee & Kokosnuss" von Blaue Olive und 7x einen Gutschein für 50% Rabatt auf ein Body Scrub "Kaffee & Kokosnuss" an euch verlosen.


Dieses Mal könnt ihr gleich auf zwei Wegen teilnehmen und euch so auch zwei Lose sichern, einmal hier auf dem Blog und bei Instagram.
Um teilzunehmen hinterlasst einfach unter diesem Post einen Kommentar womit ihr am liebsten in den Sommer startet. Wer bei Instagram noch ein Foto zum Thema "Getting ready for summer" postet und #gettingreadyforsummer verwendet und @aboutvictoriaslittlesecrets markiert, kann noch ein Los bekommen.

Teilnehmen könnt ihr bis zum 21.06.2015 um 23:59 Uhr.
Um teilnehmen zu können müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Die Gewinne können nur innerhalb Deutschland verschickt werden und nicht in in Bar ausgezahlt werden.





* Mit freundlicher Unterstützung. Meine eigene Meinung bleibt hiervon unberührt.

Samstag, 13. Juni 2015

Homemade Lavendel-Lemonade & Lemon-Muffins


Hallo ihr Lieben,

bei dem tollen, sonnigen Wetter ist eine kühle Limonade die perfekte Erfrischung und selbstgemacht schmeckt sie einfach fantastisch. Dazu noch ein paar köstliche kleine Lemon-Muffins und der Moment ist perfekt.

Ich habe die Limonade direkt in meine neuen Mason Jars gefüllt, die dazu noch einen tollen kleinen Korb haben, mit dem man die Limo auch toll mit raus nehmen kann. Einfach süß! Und die Muffins wurden auch in schicken neuen Förmchen mit rosa Herzchen und der Aufschrift "Love Cake" gebacken.


Also, wie wäre es mit einer Runde selbstgemachter Lavendel-Zitronen-Limonade und Lemon-Muffins zum Wochenende? Vielleicht ladet ihr ja noch ein paar Freunde ein und genießt die ersten Sommertage so gemeinsam. Beides ist ganz einfach zu machen - versprochen! (schließlich sollt ihr ja auch noch Zeit haben die Sonne zu genießen ;-) ).

Für etwa 1l Limonade braucht ihr:
  • 3 Bio - Zitronen
  • 100g Roh-Rohrzucker
  • 50ml Wasser
  • eine Prise Salz
  • einige getrocknete Lavendelblüten
Den Saft von zwei Zitronen auspressen und zusammen mit Wasser, Zucker und einer Prise Salz in einem kleinen Topf zum kochen bringen. Die Mischung etwa 5 Minuten zu einem Sirup einköcheln und anschließend abkühlen lassen.
Ist der Sirup abgekühlt könnt ihr ihn mit 0,75 - 1l kaltem Sprudelwasser auffüllen (je nachdem wie süß die Limonade sein soll). Anschließend eine Zitrone in Scheiben schneiden und die frischen Zitronenscheiben und Lavendelblüten dazugeben.


Für 8 Muffins braucht ihr:
  • 180g Mehl
  • 120g Zucker
  • 1 Ei
  • 100ml Buttermilch
  • 80ml Öl
  • 1 TL Natron
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 100g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Nonpareilles
Das Ei mit dem Zucker in einer Rührschüssel cremig schlagen. Öl und abgeriebene Zitronenschale dazugeben. Mehl und Natron mischen und die erste Hälfte zum Teig dazugeben. Nun die Buttermilch dazugeben und zum Schluss die zweite Hälfte der Mehlmischung.
Den Teig in Förmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 170°C etwa 17 Minuten backen.
Wenn die Muffins abgekühlt sind, Zitronensaft und Puderzucker zu einem glatten Guss verrühren und auf den Muffins verteilen. Zum Schluss kurz in Nonpareilles dippen.

Habt ein schönes Wochenende!


Muffinförmchen, Paper Straws und Topper: Miss Etoile*
Mason Jars im Korb: Nostalgie im Kinderzimmer*
Küchentuch mit Sternen von Krasilnikoff: Nostalgie im Kinderzimmer*
Bäckergarn in gelb/weiß von Krima&Isa: Nostalgie im Kinderzimmer*
Wabenball und PomPom: Miss Etoile*




*Mit freundlicher Unterstützung von Miss Etoile und Nostalgie im Kinderzimmer

Mittwoch, 10. Juni 2015

Let's cook together: Sommerliche Beerenspieße


Heute gibt es eine neue Runde "Let's cook together" der lieben Ina von What Ina loves
und in diesem Monat wird es auch schon ziemlich sommerlich mit dem Thema "Aufgespießt! Leckeres auf dem Schaschlikspießchen".
Herzhafte Spieße gab es hier in diesem Jahr noch nicht, da der Grill noch darauf wartet eingeweiht zu werden (bei dem schönen Wetter, das vorausgesagt ist, wird das hoffentlich nicht mehr lange dauern), aber fruchtig durfte es schon werden.
Meine absoluten Lieblingsspieße sind nämlich Schoko-Erdbeerspieße. Davon könnte ich eine ganze Menge essen und wenn ich seltenerweise einmal auf der Kirmes oder auf dem Weihnachtsmarkt bin, dann muss ein leckerer Spieß immer mit.

Und weil Obstspieße so lecker sind und einfach perfekt zum Sommer passen, gibt es heute zu "Let's cook together" ein paar sommerliche Beerenspieße. Natürlich auch mit Schoko-Erdbeeren dazwischen und ein paar Mini-Marshmallows. Damit sind die süßen Spieße der perfekte Snack an warmen Tagen oder auch ein prima Dessert nach dem Grillen.


Und das braucht ihr:
  • Erdbeeren
  • Blaubeeren
  • Himbeeren
  • einige Mini-Marshmallows
  • 100g Schokolade
Die Beeren waschen und vorsichtig trocken tupfen. Schokolade in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad schmelzen. Die Erdbeeren etwa bis zur Hälfte in die Schokolade tauchen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Brett trocknen lassen.
Nun nacheinander die Beeren und Mini-Marshmallows auf die Schaschlickspieße aufspießen.


Übrigens könnt ihr die Spieße auch prima vorbereiten und abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Was ist euer Lieblingssnack für warme Sommertage?

Bis bald!

Dienstag, 9. Juni 2015

DIY Garten-Kit


Hey ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt die letzten sonnigen Tage genau so sehr genossen wie ich. Für mich ging es am letzten Feiertag für ein paar Tage in den Urlaub und auch dort gab es einiges an Sonne.
Der Sommer ist schon ganz nah und wenn die Sonne scheint und ein leichtes Lüftchen weht, dann fühlt es sich auch schon so an als würde man mitten drin stecken und nicht als sei erst Anfang Juni. Aber ehrlich gesagt bin ich froh, dass es erst Anfang Juni ist, denn so stehen noch ein paar großartige Sommermonate bevor.

In diesem Jahr habe ich mich im Frühling auch schon total darauf gefreut endlich unseren ersten eigenen Balkon hübsch zu machen und ein paar hübsche Blumen dafür zu besorgen. Früher war ich immer überzeugt, dass ich niemals einen Garten haben möchte, weil das Zuhause doch immer Arbeit war, aber so ganz ohne Blumen fehlt im Sommer doch etwas.

Und weil es einfach zum Sommer dazugehört den Garten oder Balkon hübsch und sommerfit zu machen, habe ich heute ein kleines DIY für euch. Ich habe ein Garten-Kit zusammengestellt, das ich meiner Mama beim letzten Besuch geschenkt habe, denn auch dort gibt es im Garten noch etwas zu tun.
In dem Kit steckt alles, was man so braucht: Handschuhe, Blumensamen, Blumenerde, eine kleine Schaufel, Schürze, Pflanzschilder und eine Limonade als Erfrischung zwischendurch.


Alle einzelnen Sachen habe ich in eine alte Obstkiste gesteckt, die ich vorher mit etwas buntem Papier ausgelegt hatte. Zum Schluss kam noch eine Schleife um die Kiste und schon war das DIY Garten-Kit fertig.


Vielleicht ist es ja auch eine schöne Idee für eine Freundin, Schwester oder eben auch eure Mama. Und übrigens: Sollte die beste Freundin zu weit wohnen kann man das Ganze auch perfekt in einem kleinen Päckchen verpacken.

Limonade: Belvoir Raspberry Lemonade, gefunden bei Albert Heijn
Schaufel, Erde, Pflanzschilder und Seed Shaker: Action
Schürze: Bloomy Days
Handschuhe und Kräutersamen: Ikea


Bis bald!

Freitag, 5. Juni 2015

Let's Detox: Demak'Up Detox Challenge


Als ich vor einigen Tagen gefragt wurde, ob ich Lust hätte bei der Demak'Up Detox Challenge dabei zu sein, habe ich nicht lange überlegt und direkt zugesagt, denn schließlich kann ein wenig Detox vor dem Sommer ja nicht schaden.

Bei der Challenge von Demak'Up geht es dabei allerdings nicht um's klassische "detoxen" für die Bikinifigur, sondern es dreht sich alles rund um das Gesicht. An insgesamt 10 Tagen wird es jeden Tag ein neues Beauty- oder Reinigungsthema geben, um auch das Gesicht zum strahlen zu bringen und sommerfit zu machen.

Diese Woche kam dann auch schon meine eigene Detox-Box für die Challenge an, in der eine Menge Produkte für die kommenden 10 Tage steckten.


Ich bin schon gespannt wie sich mein Gesicht nach der Challenge anfühlen wird :-) Und natürlich werde ich euch davon berichten wie sich 10 Tage Gesichts-Detox anfühlen.

Bis bald!

Mittwoch, 3. Juni 2015

Shop around the Blog - Juni 2015


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es eine neue Runde "Shop around the Blog" und ich habe wieder ein paar schöne Dinge, die einen neuen Besitzer suchen. Für alle, die die Aktion noch nicht kennen, gibt es hier bei der lieben Yvonne von Puppenzimmer noch einmal alle Infos.

Solltet ihr Interesse an einem oder mehreren Artikeln haben, dann schreibt mir einfach eine Mail an aboutvictoriaslittlesecrets@gmail.com. Wie immer gilt: Wer zuerst schreibt bekommt den Artikel.
Die Versandsart könnt ihr selbst aussuchen (Maxibrief, Warensendung oder Paket mit DHL oder Hermes).

Los geht's:

1) Etageren aus Pappe von Miss Etoile und Talking Tables
Beide Etageren können einfach zusammengesteckt werden und sind wie neu. Je 4,00€ oder zusammen für 7,00€.


2) Kiehl's Ultra Facial Cleanser und Toner + Cream Proben
Leider bin ich nicht so gut mit den Produkten zurecht gekommen, da sie mir für meine Mischhaut ein wenig zu reichhaltig waren. Beide Produkte sind etwa 2/3 voll und wurden vernünftig gelagert. Dazu habe ich noch 5 Proben des Ultra Facial Moisturizers (1x SPF 30) und 2 der Ultra Facial Cream. Alles zusammen für 10,00€

3) Caviar Manicure von Ciaté
Das Set besteht aus einem kleinen Nagellack in Türkis und einem kleinen Fläschchen bunter Perlen, die auf den Lack gestreut werden. Beides wurde nur 1x benutzt und ist wie neu. Preis: 2,50€

4) "Vanilla & Orange Peel" Handcreme von Grown Alchemist
Die Handcreme beruhigt und pflegt Hände und Nagelhaut mit kaltgepresstem Öl aus Orangenschalen, Kameliensamen- und Hagebuttenöl. Die Handcreme wurde 1x benutzt (65ml Inhalt). Preis: 4,00€


5) Backset + Sweet Paul Magazin
Das Set besteht aus 4 Backformen aus Pappe mit Sternenmotiv (3x dunkelrot mit Sternen, 1x helleres rot mit Sternen), etwa 40 Muffinförmchen in rot und hellgrau, 12 Mini-Muffinförmchen mit Sternchen, 9 Mini-Muffincups in weiß, 6 Muffinständern aus Pappe in rot mit Sternen, 100 Mini-Muffinförmchen und einem Sweet Paul Magazin aus dem Herbst 2014. Alles zusammen für 7,00€


6) "We love donuts" Buch
Das Buch ist neu und unbenutzt und enthält viele tolle Rezepte für selbstgemachte Donuts. Preis: 7,00€


-  Privatverkauf. Keine Gewährleistung oder Rücknahme. -


Viel Spaß beim Shoppen und bis bald!

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.