Sonntag, 30. August 2015

Cherry Banana Cheesecake mit Streuseln {Ich back's mir}


Über zwei Wochen wurde hier Zuhause nicht gebacken und so ein kleines bisschen habe ich es schon vermisst. Deshalb hatte ich mich schon sehr darauf gefreut einen Kuchen zur August-Runde von "Ich back's mir" zu backen. Diesen Monat hat die liebe Claretti von Tastesheriff dabei zu "Stri-Stra-Streuselkuchen" aufgerufen. Und da ich schon seit klein auf Streusel liebe, ging die Rezeptsuche auch direkt los.
Am Ende habe ich mich dann doch nochmal für einen Cheesecake entschieden, denn solange noch Sommer ist, ist für mich noch DIE Cheesecake-Zeit. Umso besser passte dann natürlich noch das grandiose Sommerwetter an diesem Wochenende dazu.

Hier gab es also gestern schon köstlich, cremigen Cheesecake mit Banane und Kirschen in der Mitte und einer ordentlichen Streuseldecke obendrauf. Lecker, lecker, lecker war es!


Und so geht's:

Zutaten:
  • 400g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 250g Quark (10% Fett)
  • 100g Zucker + 2 EL Zucker
  • 30g Mehl
  • 20g Stärke
  • 1 reife Banane
  • 350g Sauerkirschen
  • 50g Mehl + 50g Dinkelvollkornmehl (für die Streusel)
  • 50g weiche Butter (für die Streusel)
  • 50g Zucker (für die Streusel
Zunächst die Kirschen mit 2 EL Zucker und 1 EL Wasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Anschließend ein paar Minuten köcheln lassen, bis sie eingedickt sind (übrige Flüssigkeit könnt ihr einfach abkippen).
Frischkäse, Quark, Zucker und die geschälte Banane in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab ordentlich durchmixen. Mehl und Stärke vermischen und unter die Frischkäsemasse rühren.
Die Hälfte der Masse in eine gut gefettete Form füllen (18cm Durchmesser) und im vorgeheizten Ofen bei 160°C (Ober-/Unterhitze) für 15 Minuten backen. Nun die Kirschmasse darauf verteilen, die zweite Hälfte der Masse obendrauf geben und für weitere 15 Minuten backen.
Währenddessen alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und zu Streuseln verkneten. Die Streusel nach den weiteren 15 Minuten auf dem Cheesecake verteilen, leicht andrücken und den Kuchen für weitere 30 Minuten fertigbacken. In den letzten 10 Minuten die Temperatur auf 175°C erhöhen, damit die Streusel schön knusprig werden.

Nach dem Backen solltet ihr den Kuchen gut auskühlen lassen und am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen, damit er richtig fest wird.


Welcher Kuchen ist euer Lieblings-Streuselkuchen?

Habt einen tollen sonnigen Sonntag!


Freitag, 28. August 2015

Neue Lieblingsbücher für die letzten Sommertage


Hallo ihr Lieben,

zwei Wochen hat Victoria's Little Secrets Sommerpause gemacht. Ich habe ein paar wundervolle Tage im Urlaub gehabt, mich gut erholt und einige neue Ideen für euch gesammelt und ich hoffe ihr hattet eine genau so tolle Zeit.

Im letzten Monat sind eine Reihe neuer Bücher bei mir eingezogen. Wenn ich in die Stadt gehe, dann kann ich meist nicht an der großen Buchhandlung vorbeigehen und liebe es in Ruhe durch die Neuheiten zu stöbern.
Heute zeige ich euch meine neuen Lieblingsbücher, die perfekt für die letzten Sommertage sind (oder auch um ein wenig Sommerfeeling im kommenden Herbst aufkommen zu lassen).

1) Gebrauchsanweisung für Los Angeles (Piper, 14,99€)
Dass ich Los Angeles liebe, ist ja kein Geheimnis mehr und ich glaube das weiß auch so ziemlich jeder, der mich kennt. Als dieses Buch in der Reihe "Gebrauchsanweisung für..." erschien, musste ich es deshalb natürlich direkt mitnehmen. Das Buch ist keinesfalls nur für alle die etwas, die zum ersten Mal nach Los Angeles reisen, sondern auch für die, die sich in die Stadt der Engel verliebt haben.
Der Autor geht  dabei auch etwas auf die Geschichte der Stadt ein, was auch ich noch ziemlich interessant fand, und er beleuchtet die allgemeinen Klischees, die es über L.A. gibt.
Nachdem ich das Buch im Urlaub komplett zu Ende gelesen habe, fehlten mir zwar noch ein paar persönliche Tipps des Autors, aber trotzdem ein tolles Buch, um die Stadt kennenzulernen oder sich wieder dorthin zu träumen.

2) Lonely Planet's Best Ever Photography Tips (Lonely Planet, 6,90€)
Alles, was ich über das Fotografieren weiß, habe ich mir selber "learning by doing" beigebracht. Und genau deshalb gibt es noch so einige Kniffe, die ich gerne lernen würde.
Das Buch hat mich direkt angesprochen, weil es einfach bunt und hübsch aussah und das Inhaltsverzeichnis wirklich vielversprechend klang. Für einen unglaublichen Preis bekommt man in diesem Buch so viele tolle Tipps und eine Reihe großartiger Bild noch gleich mit dazu. Auf jeden Fall ein Geheimtipp, denn im Spätsommer ist es auch abends noch hell genug, um im Tageslicht ein wenig das Fotografieren zu üben.


3) Lomelinos Eis (AT Verlag, 19,90€)*
Als ich zum ersten Mal den Blog von Linda Lomelino "Call me cupcake" sah, war ich sofort hin und weg. Ihre Bilder sind einfach fantastisch und die Rezepte wunderbar.
Nach ihrem ersten Buch "Torten" ist dieses Jahr nun auch ein Buch randvoll mit Eis-Rezepten erschienen - und was passt besser zum Sommer als Eis ?! Genau, Nichts.


In dem Buch findet man ganz klassische Sorten wie Vanille- oder Schokoladeneis, aber auch ausgefallene Eissorten wie Rhabarbereis mit Streuseln oder Himbeer - Cheesecake - Eis sind dabei (das habe ich übrigens schon ausprobiert und es war unglaublich gut!). Außerdem gibt es tolle Rezepte für Eistorten wie z.B. eine Rocky Road Eistorte.
Und Eis kann man ja eigentlich auch das ganze Jahr über essen - notfalls, wenn es zu kalt draußen ist, mit Apple Crumble oder warmen Brownies.
Ich liebe das Buch schon jetzt und wer tolle Foodfotos und großartige Rezepte mag, wird daran sehr viel Freude haben.


4) How to be parisian wherever you are (btb Verlag, 14,99€)
Zum ersten Mal habe ich dieses Buch entdeckt, als ich Anfang Juni in Amsterdam war. Da gab es das Buch allerdings nur als englische Ausgabe und als es dann Ende Juni bei uns auch auf Deutsch erschien, musste ich es unbedingt haben.
In dem Buch dreht sich alles rund um "Liebe, Stil und Lässigkeit à la francaise". Egal ob es der Kleidungsstil der ewig schicken und zugleich lässigen Pariserinnen ist oder die französische Küche. Das Buch ist einfach schön, um immer mal wieder zwischendurch ein wenig darin zu lesen und zu schmunzeln.

5) The Badass Blog Planner (CreateSpace Independent Publishing Platform, 25,80€ über Amazon)
Ich liebe es im Sommer draußen zu sein und mir Notizen zu machen. Vor allem jetzt, wenn man ganz langsam merkt, dass der Sommer nicht mehr ewig andauern wird, verbringe ich jede freie Minute draußen.
Der Badass Blog Planner ist vom Format her eher wie ein stabiles Magazin, das man ganz einfach überall hin mitnehmen kann. Innen hält er dann eine ganze Reihe von Fragen zum eigenen Blog und Bloggen bereit und eine Menge Platz, um Notizen dazu aufzuschreiben. Aber durch die vielen verschiedenen "Arbeitsblätter" bietet das Buch auch viele nützliche Tipps und Informationen. Perfekt für alle Blogger :-)


6) See San Francisco (Chronicle Books, ca.18,53€)
Dieses Buch habe ich zufällig bei Instagram gesehen und es dann direkt beim nächsten Besuch in der Buchhandlung bestellt. Es ist ein Bildband, den die Bloggerin Victoria Smith mit viel liebe zum Detail gestaltet hat. In ihrem Buch nimmt sie einen direkt mit nach San Francisco in die einzelnen Stadtteile der wunderschönen Kalifornien-Metropole.


Das Blättern sorgt defintiv für Fernweh und gleichzeitig für ganz viel Vorfreude auf die letzten Sonnentage und schon auf den nächsten Sommerurlaub.
(Kleiner Tipp: Falls ihr das Buch in einer Mayerschen Buchhandlung kauft und euch dort eine kostenlose Kundenkarte besorgt, bekommt ihr 10% Rabatt auf englische Bücher.)


Vielleicht war ja das ein oder andere Buch dabei, mit dem ihr die letzten Sommertage genießen möchtet. Ich finde sie wirklich alle toll und freue mich am Wochenende weiter darin zu lesen.

Bis bald!



*Dieses Buch wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine persönliche Meinung bleibt davon selbstverständlich unberührt.

Donnerstag, 13. August 2015

Sommerpause


Ihr Lieben, Victoria's Little Secrets macht zwei Wochen Sommerpause.
Für mich geht es jetzt gleich in den Urlaub und ich freue mich auf viel Sonne, Erholung und ein paar ganz tolle Tage.
In zwei Wochen geht es dann hier weiter und ich hoffe ihr habt währenddessen auch eine tolle Zeit!
Eventuell wird es zwischendurch doch einen Post geben, aber das hängt davon ab, ob es im Urlaub Internet gibt :-)
Falls ihr noch nicht bei Instagram folgt, schaut dort gerne vorbei, denn hier werde ich auch während der kommenden zwei Wochen posten.
Bis bald!

Montag, 10. August 2015

Fernweh! - Blueberry Streusel Muffins {Let's cook together}


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein neues Rezept zur August-Runde "Let's cook together". Passend zur Urlaubs- und Reisezeit hat sich die liebe Ina von ...what Ina loves dafür das Thema "Fernweh! Welches Rezept erinnert dich an den Urlaub?" überlegt.

Gereist bin ich schon viel, aber trotzdem musste ich erstmal überlegen welches Rezept mich denn so an einen bestimmten Urlaub erinnert.
Als erster Urlaub kam mir dafür natürlich unserer letzte USA-Reise nach L.A. in den Sinn und genau da fing ich zu überlegen. Ganz klar auf Platz 1 stehen Bagels. Ich liebe Bagels und es gibt wohl kaum etwas, das mich mehr an die tolle Zeit in den USA erinnert. Dicht gefolgt werden die Bagels von den wohl besten Candy Apples auf Platz 2, allerdings gab es das Rezept *hier* schon einmal. Platz 3 belegen dann wohl die weltbesten Carrot Cupcakes, die ich damals bei Sprinkles gegessen habe und der Frozen Yogurt von Pinkberry - beides so gut, dass ich gleich zweimal Platz 3 vergebe.
Dann aber fielen mir auf einmal wieder die super leckeren Blueberry Streusel Muffins ein, die ich ganz oft morgens bei Starbucks gefrühstückt habe. Zusammen mit einem leckeren Yogurt Parfait mein Lieblingsfrühstück. Und diese Muffins werden mir zudem wohl immer unvergessen bleiben, weil ich "Streusel" auf Englisch einfach nie aussprechen konnte... Tatsächlich wird es genau wie im Deutschen geschrieben, aber die Aussprache ist eine Sache für sich. Irgendwann wusste der nette Mann bei Starbucks aber immer was ich meinte :-)



Also dachte ich wären ein paar fluffige Blueberry Streusel Muffns doch genau das Richtige. Denn gerade ist ja auch noch passend dafür Beerenzeit und mit frischen Blaubeeren gebacken schmecken sie einfach noch einmal besser.


Und das braucht ihr für 6 große Muffins:
  • 2 Eier
  • 70g weiche Butter + 40g weiche Butter für die Streusel
  • 125ml Milch
  • 220g Mehl + 80g Mehl für die Streusel
  • 120g Zucker + 40g Zucker für die Streusel
  • 1TL Backpulver
  • 1/2 Packung Blaubeeren
Eier, Butter und Milch verquirlen. Backpulver, Mehl und Zucker in einer Schüssel vermischen und zu den flüssigen Zutaten dazugeben. Kurz unterrühren bis alle Zutaten durchfeuchtet sind.
Den Teig in Papierförmchen füllen, Blaubeeren darauf verteilen und teilweise in den Teig drücken. Die Muffins für 5 Minuten im vorgehizten Ofen bei 170°C backen. Währenddessen die Zutaten für die Streusel vermischen. Muffins kurz aus dem Ofen nehmen, die Streusel darauf verteilen und für weitere 20-25 Minuten fertigbacken bis die Muffins goldbraun sind.


Die Muffins lassen sich übrigens auch prima einfrieren und dann zum Frühstück auftauen.

Welches Rezept erinnert euch an Urlaub?

Bis bald!

Freitag, 7. August 2015

What's in my bag {Summer}


Ich selber mag die Posts über das, was so in Handtaschen steckt sehr gerne und deshalb gibt es heute zum ersten Mal auch hier auf dem Blog einen "What's in my bag"-Post und zwar als Sommerversion. Bei mir ist der Tascheninhalt nämlich im Sommer meist doch ein wenig anders als im Winter. Natürlich habe ich Kalender, Portemoinee und Co immer dabei, aber im Sommer gibt es zum Beispiel noch Wasserspray zum erfrischen zwischendurch oder natürlich eine Sonnenbrille.
Also what's in my bag im Sommer?

Im Sommer benutze ich am liebsten große Shopper oder nun auch meine neue Korbtasche. In die großen Taschen kann man immer schnell alles mitnehmen, z.B. ein Tuch oder Strickjacke sollte es abends mal kühler werden, oder auch mal ein Handtuch, wenn es ins Freibad oder in den Park geht.
Damit nicht zu viel Chaos in den großen Taschen herrscht, benutze ich sehr gerne noch ein Kosmetiktäschchen, in das man alle Kleinigkeiten wie Handcreme, Haargummis usw. reintun kann.
Dieses hier ist übrigens aus der Antik Batik Kollektion von L'Occitane und ich finde es mit dem bunten Muster und der Quaste am Reißverschluss perfekt für den Sommer.


Im Sommer in meiner Tasche immer mit dabei sind ein paar Desinfektionstücher für unterwegs (gerade an den sonnigen Tagen ist man ja doch mehr on Tour), eine Handcreme, die nicht fettet und trotzdem viel Feuchtigkeit spendet und pflegt, Wasserspray zum erfrischen zwischendurch, Haargummis und natürlich mein Tangle Teezer.


Mein neuer Kalender, den ich zum Abschluss meines Studiums geschenkt bekommen habe und jetzt schon sehr liebe, bietet genug Platz für spontane Ideen und ich behalte damit prima den Überblick über alle Termine und Verabredungen. Ein paar leckere Pfefferminzbonbons sorgen unterwegs immer für frischen Atem.
Außerdem habe ich letzte Woche noch ein tolles Parfum entdeckt, das keinen Alkohol enthält und das man deshalb auch prima benutzen kann, wenn die Sonne scheint ohne Flecken zu bekommen. Es duftet  toll blumig nach Jasmin, Fresie, Bergamotte und Orangenblüte und erinnert mich damit an Urlaub.
Da ich es im Sommer liebe die Pause draußen zu verbringen, habe ich oft auch eine Zeitschrift dabei. Im Moment mag ich dabei die Flow sehr gerne, weil sie eine tolle Mischung großartiger Texte und Ideen und schöner Bilder hat.


Desinfektionstücher und Tangle Teezer von dm
Handcreme "Baume de Dalmatie" von Miss Ferling
Kosmetiktasche von L'Occitane*
Wasserspray von Evian (gesehen bei Müller)
Bunte Haargummis von Accessorize
Kalender von Louis Vuitton
Sonnenbrille von H&M
Parfum "So cute" von Elle (gesehen bei Anne Gallwé)
Pfefferminzbonbons von Peppersmith (gesehen bei Manufactum)




*Werbung

Dienstag, 4. August 2015

Crepe Cake mit Himbeeren


Der erste Arbeitstag im neuen Job ist geschafft und ehrlich gesagt bin ich auch froh, dass er rum ist. Ab jetzt kann es quasi nur besser werden, denn bald wird man nicht mehr "die Neue" sein und ich denke auch die nun etwas längere Fahrt zur Arbeit wird Routine werden.

Bevor ich aber meinen neuen Job gestern angefangen habe, habe ich letzte Woche noch einmal die Zeit Zuhause genutzt um einen Crepe Cake zu backen.
Zum ersten Mal gab es diese Köstlichkeit zum Geburtstagsbrunch vor ein paar Wochen und weil es soooo lecker war, habe ich mich dann also nochmal ein paar Stunden in die Küche gestellt und fleißig Crepes gebacken. Die sind nämlich Hauptbestandteil der Torte (wie der Name ja unschwer erahnen lässt ;-) ) und insgesamt gilt es zunächst einmal zwischen 35-40 Crepes zu backen - was sich aber auf jeden Fall lohnt! Ihr werdet es mir glauben, wenn ihr den Kuchen erstmal selbst probiert habt.


Für 1 Crepe Cake braucht ihr:

  • 6 Eier
  • 500ml Milch
  • 120ml Wasser
  • 30g flüssige Butter
  • 300g Mehl
  • 70g Zucker
  • 100g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 200g griechischen Sahnejoghurt (10% Fett)
  • 100g Himbeermarmelade ohne Stücke und Kerne
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • frische Himbeeren für die Deko
Zunächst müssen wie oben schon geschrieben fleißig Crepes gebacken werden. Hierfür in einer großen Rührschüssel Eier, Wasser, Milch, Zucker und flüssige Butter verquirlen. Dann nach und nach das Mehl vorsichtig dazugeben und beim unterrühren darauf achten, dass es keine Klümpchen gibt.
Den Teig etwa 10 Minuten ruhen lassen, damit Blasen im Teig verschwinden.
Eine beschichtete Pfanne erhitzen (mittlere Hitze) und mit ein wenig Öl ausstreichen. Dann den ersten Löffel Teig hineingeben, gleichmäßig dünn in der Pfanne verlaufen lassen und etwa 30-40 Sekunden von jeder Seite backen. Solange wiederholen bis der gesamte Teig aufgebraucht ist (bei mir hat es etwa eine Stunde gedauert). Die Crepes auf einem Teller stapeln und gut auskühlen lassen.
Für die Füllung Frischkäse, Joghurt, Vanillinzucker, Sahnesteif und Himbeermarmelade miteinander verrühren. Nun den ersten Crepe auf einen Teller legen und dünn mit der Creme bestreichen. Einen weiteren Creme darauflegen, wieder bestreichen und das Ganze solange stapeln bis Crepes und Creme aufgebraucht sind.
Vor dem Servieren den Crepe Cake mit frischen Himbeeren dekorieren.


Übrigens schmeckt der Creme Cake auch super zum Frühstück. Wenn ihr ihn also am Wochenende macht, ist das Montagsfrühstück gleich mit gesichert.

Bis bald!

Sonntag, 2. August 2015

Monatslieblinge Juli


Hallo ihr Lieben,

schwupp, da war er auch schon plötzlich wieder vorbei der Juli und damit ist schon der August da. Damit auch der bei mir offiziell letzte Sommermonat (wobei der Sommer ja Gott sei Dank in den letzten Jahren locker bis in den September dauerte) und ein Monat, in dem ein neuer Lebensabschnitt beginnt, denn morgen werde ich meinen neuen Job anfangen und bin deshalb schon seit Tagen mehr als nervös. Zum Glück durfte ich die neuen Kollegen letzte Woche schon einmal vorab kennenlernen und so ist man immerhin am ersten Tag nicht völlig fremd.
Außerdem geht es im August endlich in den langersehnten Sommerurlaub, auf den ich mich schon seit Monaten riesig freue. Neun Tage entspannen, die Sonne genießen und neue Städte kennenlernen - bald geht es endlich los!

Bevor es aber nun richtig losgeht im August, habe ich heute noch meine Monatslieblinge aus dem Juli für euch.
Da Ende Juni Geburtstag hatte und somit erst Anfang Juli richtig gefeiert wurde, sind meine Monatslieblinge im Juli ein paar meiner Geburtstagsgeschenke gewesen, über die ich mich sehr gefreut habe.


 1) Zarko Parfum "Pink Molecule"
In dieses Parfum war ich sofort verliebt, nachdem ich es das erste Mal geschnuppert hatte. Es duftet fantastisch frisch und zugleich sahnig nach Holunder, Aprikose und schwarzer Orchidee und passt perfekt zum Sommer. Außerdem zählt das Parfum zu den Moleküldüften und wird so zu etwas ganz Besonderem.
Der doch recht hohe Preis hatte mich aber immer abgehalten mir das Parfum "einfach mal so" selber zu kaufen und umso mehr habe ich mich gefreut, als meine Mama mich morgens an meinem Geburtstag damit überraschte.
Definitiv mein neues Lieblingsparfum!


2) Glycolic Peel Maske von Caudalie
Vor ein paar Monaten habe ich zufällig die neuen Masken von Caudalie entdeckt und war direkt vom Packaging und Inhaltsstoffen angetan. Zum Geburtstag hatte ich mir dann auch eine der Masken gewünscht und bin total begeistert davon. Die Maske riecht toll, lässt sich prima auftragen und hat eine gute Wirkung. Als weitere Maske der Reihe steht nun noch die Detox-Maske auf meiner To-Buy-Liste.

3) Treaclemoon Duschcreme "Iced Strawberry Dream"
Ich liebe Erdbeeren, ich liebe Rosa/Pink und ich liebe hübsche Verpackungen. Mit dieser Duschcreme hat meine Freundin also ganz ins Schwarze getroffen. Die Duschcreme ist einfach super für warme Tage, denn sie duftet schön fruchtig und macht auch morgens gleich gute Laune in der Dusche.


4) Ibizabag
Schon seit einiger Zeit wollte ich unbedingt einen dieser schicken Ibizabags haben. Die aufgehübschten Korbtaschen sind wirklich ein Must-Have für den Sommer, weil man ganz schnell und einfach alles hineinwerfen und mitnehmen kann (unglaublich wie viel da rein passt) und sie so schön lässig zu allem passen.
Eine riesige Überraschung war dann diese wunderschöne Korbtasche, die meine Freunde mir zum Geburtstag geschenkt haben. Mit Pailettenband, silbernem Peacezeichen und Fellbommel ist sie nun schon seit mehreren Wochen mein treuer Begleiter, den ich nicht mehr hergebe.


5) Baobab Kerze "Kosi Bay"
Auf der diesjährigen Geburtstagswunschliste stand natürlich zufällig auch eine neue Duftkerze, denn davon kann man ja nie genug haben - vor allem nicht, wenn sie auch noch perfekt zur Einrichtung passen und ein tolles Dekoobjekt sind.
Dieses Mal sollte es wieder eine der geliebten Baobab-Kerzen sein, in leuchtendem Blau und fantastischem Fernweh-Duft alias Kosi Bay.
Der Liebste hat mir diesen Wunsch erfüllt und so duftet es im Wohnzimmer nun toll nach Kardamom, Tee und salziger Seeluft - Fernweh bei jedem Schnuppern inklusive.

Nun werde ich noch den sonnigen, letzten freien Tag genießen und bin schon gespannt was du bringst, lieber August. Und natürlich bin ich auch gespannt welche Monatslieblinge ich euch am Ende des Monats zeigen werde. Vielleicht ja auch das ein oder andere Mitbringsel aus dem Sommerurlaub.

Bis bald!

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.