Mini Glühwein-Chocolate-Cakes

Sonntag, 26. November 2017



Okay ich gebe zu: hier herrscht dieses Jahr noch überhaupt gar keine Weihnachtsstimmung. Ich habe das Gefühl gerade war erst Sommer und plötzlich sind es nur noch 28 Tage bis Weihnachten.

Was mich aber heute schon in eine kleine Vorfreude auf die ganze Weihnachtszeit versetzen sollte, sind kleine feine Schokoladen-Glühwein-Kuchen. Glühwein mag ich pur leider nicht und greife auf dem Weihnachtsmarkt lieber zu Kinderpunsch - dann kann man praktischerweise auch noch selber nach Hause fahren - aber im Schokoladenkuchen macht er sich einfach perfekt.
Obendrauf gab es noch eine Schokoladenglasur mit etwas Zimt drin - einfach köstlich!



Und ich habe jetzt einen Plan: Diese Woche bleibt noch alles ganz "normal" und nächstes Wochenende wird dann pünktlich zum ersten Advent eingmweihnachtet und die Non-Stop-Wiederholungsschleife meiner Weihnachtssongs gestartet, wo auf jeden Fall immer wieder Last Christmas, Driving home for Christmas, Santa Baby oder Santa Claus is coming to town dazugehören. Denn irgendwie finde ich es gerade noch sehr merkwürdig, wenn noch nicht einmal das erste Türchen vom Adventskalender geöffnet ist und überall schon die Geschäfte aussehen, als müsste man sich schnell noch das letzte Geschenk sichern bevor es zu spät ist (Da ich ja dieses Jahr spät dran bin, kam übrigens auch der Black Friday sehr gelegen, um die ersten Geschenke zu besorgen - einige Rabatte gelten übrigens heute noch, wenn ihr auch noch auf der Suche seid ;-) ).

Erstmal verrate ich euch aber jetzt das Rezept für meine ersten weihnachtlichen Mini-Kuchen des Jahres.

Rezept für Mini-Chocolate-Glühwein-Cakes (ergibt 8 Stück)

Zutaten:

  • 130g Mehl
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 60g Kakao
  • 300ml Glühwein
  • 2 Eier (Größe L)
  • 150g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 150g Zartbitterschokolade
  • 100g Butter
  • 1 TL + 1 Prise Zimt

Und so geht's:

Butter und 50g Schokolade in einen kleinen Topf geben und schmelzen lassen. Beide Mehlsorten, Kakao, Backpulver und 1 TL Zimt vermischen.
In einer Rührschüssel Eier und braunen Zucker schaumig schlagen und anschließend vorsichtig die geschmolzene Schokoladenbutter unterrühren. Die Mehlmischung sieben und zusammen mit dem erwärmten Glühwein dazugeben. Nun einige Minuten mit dem Handrührgerät verrühren bis ein schöner, glatter Teig entstanden ist.
Den Teig in die Formen füllen und im vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze 170°C) für ca. 18 Minuten backen.

Wenn die Küchlein abgekühlt sind, die übrige Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, eine Prise Zimt dazugeben und auf den Küchlein verteilen.


Solltet ihr keine Backform für Mini-Kuchen haben, dann könnt ihr auch größere Muffinförmchen verwenden oder einen großen Kuchen backen (hier müsst ihr die Backzeit anpassen).

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Kommentare

  1. So kleine Formen besitze ich tatsächlich nicht aber hübsch sehen sie aus. :) Glühweinkuchen habe ich vor Jahren bereits gebacken und finde ihn sooo lecker. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh. Die sehen aber so richtig schokoladig aus!! :D
    Ich bin hier auch eher die mit dem Kinderpunsch am Glühweinstand ... hihi.
    Viele Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.